Abo
  • Services:

Ton-Archäologie: Software macht 120 Jahre alte Schallplatte wieder hörbar

Die älteste Schallplatte der Welt ist wieder zu hören, obwohl sie selbst nicht mehr existiert. Ein Papierdruck der Platte war das Einzige, was US-Forscher von der Aufnahme aus dem Jahr 1889 besaßen.

Artikel veröffentlicht am ,
Patrick Feaster von der Indiana University
Patrick Feaster von der Indiana University (Bild: Indiana University)

Patrick Feaster von der Indiana University in den USA hat eine Aufnahme von Emile Berliner restauriert, die aus dem Jahr 1889 stammt. Berliner gilt als Erfinder der Schallplatte und des Grammophons. Die Platte ist längst zerstört, so dass nur noch ein abgedrucktes Bild der Schallplatte aus dem deutschen Magazin "Über Land und Meer" aus dem Jahr 1890 vorhanden war.

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

Emile Berliner hatte ein Gravurverfahren entwickelt, das als Seitenschrift bezeichnet wird. Dabei wird die Information in der horizontalen Auslenkung der Rille eingeprägt. Die Rille ist an jeder Stelle gleich tief. Das machte es überhaupt erst möglich, die Aufnahme auch in Druckform darzustellen.

Spezialsoftware macht eingescannte Spurrillen wieder hörbar

Die Aufnahme aus dem Magazin wurde von Feaster in hoher Auflösung gescannt und am Rechner weiterbearbeitet. Zuerst muss die spiralförmige Darstellung gerade gezogen und zusammengesetzt werden. Das Resultat sieht einer modernen Tonspur sehr ähnlich. Die kostenlose Spezialsoftware Imagetosound macht daraus wieder erkennbare Töne. Mit dieser Methode hat Feaster auch schon andere abgedruckte Platten wieder abspielbar gemacht. Mehr zu der Software von Andrew Jaremko ist in einem PDF zu finden.

Die Platte von Emile Berliner enthält Friedrich Schillers Ballade "Der Handschuh", die immer noch - wenn auch leicht verzerrt - gut zu hören ist.

Auf seiner privaten Website Phonozoic hat Patrick Feaster noch weitere phonographische Werke aufgeführt und ermöglicht mit Tonbeispielen, alte Aufnahmen als MP3-Dateien anzuhören. Seine Arbeit bezeichnet er als Paleospektophonie. Unter den Beispielen ist auch die Rekonstruktion der ersten Walzenaufnahme zu finden, die von Edison 1877 angefertigt wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Rulf 03. Jul 2012

trozdem bezweifle ich immer noch, daß man die nötigen infos mit der technik von vor 120...

Anonymer Nutzer 03. Jul 2012

Man mag mich zwar jetzt für bösartig halten, aber irgendwie schreit das Bild danach zu...

ichbinsmalwieder 03. Jul 2012

Warum nicht?

ichbinsmalwieder 03. Jul 2012

Aber vermutlich hat er "Papst" richtig geschrieben.

ichbinsmalwieder 03. Jul 2012

Die werden die Platte wohl kaum fotografiert haben. Vermutlich eher gleich direkt als...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /