Abo
  • IT-Karriere:

Tomtom Touch Cardio: Fitnesstracker und optische Pulsmessung für Einsteiger

Schrittzähler, Schlafdaten und optische Pulsmessung am Handgelenk - und das zum relativ günstigen Preis: Tomtom hat einen neuen Fitnesstracker namens Touch Cardio vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Tomtom Touch Cardio ist in vier Farben ab März 2017 erhältlich.
Das Tomtom Touch Cardio ist in vier Farben ab März 2017 erhältlich. (Bild: Tomtom)

Das niederländische Unternehmen Tomtom erweitert sein Portfolio an Fitnesstrackern um ein weiteres Wearable namens Touch Cardio. Das Gerät soll ab März 2017 erhältlich sein und rund 100 Euro (UVP) kosten. Damit wäre es spürbar günstiger als die direkten Konkurrenten: das offiziell rund 160 Euro teure Charge 2 von Fitbit und das rund 150 Euro teure Vivosmart HR von Garmin. Die Wearables sind im Handel für deutlich weniger Geld zu haben. Beim Touch Cardio dürfte das eher früher als später nach der Veröffentlichung auch so sein.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Stuttgart
  2. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Wie die Geräte der Konkurrenz bietet das Touch Cardio von Tomtom einen Schrittzähler, optische Herzfrequenzmessung via LED direkt am Handgelenk rund um die Uhr sowie die Erfassung des Schlafes und eine Schätzung über die verbrauchten Kalorien. Die Daten werden wie bei quasi allen aktuellen Fitnesstrackern und Sportuhren am einfachsten per Bluethooth LE an die frisch renovierte App von Tomtom übertragen.

Auf der Münchener Sportmesse Ispo konnte Golem.de das Touch Cardio kurz am Arm tragen und ein bisschen damit spielen. Das Material fühlt sich wertig an, die Ablesbarkeit des kleinen Displays ist gut. Der Akku soll im normalen Einsatz vier bis fünf Tage am Stück durchhalten.

Wer das Touch Cardio zusammen oder im Wechsel mit einer Sportuhr von Tomtom trägt, bekommt die Daten automatisch abgeglichen - Schritte oder Kalorien etwa werden nicht doppelt gezählt. Wem das Design bekannt vorkommt: Das Gerät ähnelt sehr dem im Herbst 2016 veröffentlichen, etwas teureren Touch (ohne Cardio), das zusätzlich noch eine Einschätzung der Körperzusammensetzung nach Wasser, Fett und Muskeln vornimmt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. (-25%) 14,99€
  4. (-60%) 11,99€

Eichhorn73 08. Feb 2017

Ganz deiner Meinung!! Nur, dass das Mi Band wesentlich günstiger ist....


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /