• IT-Karriere:
  • Services:

Tomtom Sports: Tomtom stellt neue App für seine Wearables vor

Die Sportuhren und Fitnesstracker von Tomtom genießen einen guten Ruf, nur die App war vielen Nutzern zu spartanisch. Jetzt kündigt das Unternehmen eine von Grund auf neu gestaltete Anwendung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom überarbeitet seine Sports-App grundlegend.
Tomtom überarbeitet seine Sports-App grundlegend. (Bild: Tomtom)

Im Rahmen der CES 2017 hat das niederländische Unternehmen Tomtom eine neue App angekündigt, mit der Nutzer die Daten der Sportuhren und Fitnesstracker des Hersteller auswerten können. Die neue App heißt ebenfalls Tomtom Sports, aber anstelle der bisherigen, recht spartanischen Aufmachung, soll es deutlich mehr Möglichkeiten zur Analyse von Trainingsdaten geben.

Stellenmarkt
  1. WDS GmbH, Lippstadt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Sportler können zwölf verschiedene Aktivitäten erfassen, darunter Laufen, Radfahren, Skifahren und Wandern. Mit Tomtom Sports soll es künftig die Möglichkeit geben, die eigenen Leistungen bis auf die Sekunde genau zu analysieren und die Daten mit früheren Bestleistungen zu vergleichen.

  • Die neue Tomtom-Sports-App (Bild: Tomtom)
  • Die neue Tomtom-Sports-App (Bild: Tomtom)
  • Die neue Tomtom-Sports-App (Bild: Tomtom)
  • Die neue Tomtom-Sports-App (Bild: Tomtom)
  • Die neue Tomtom-Sports-App (Bild: Tomtom)
Die neue Tomtom-Sports-App (Bild: Tomtom)

Veränderungen etwa beim Ruhepuls oder beim Verhältnis von Muskelmasse zum Körperfett sollen deutlich sichtbar sein. Für letzteres ist natürlich entweder eine entsprechende Waage nötig oder der Touch-Tracker, der den Wert am Handgelenk ermittelt. Die große Stärke der App, nämlich der Datenaustausch mit vielen anderen Plattformen wie Strava, Nike+, Endomondo, Map My Fitness und Runkeeper, soll erhalten bleiben.

Die neue Tomtom-Sports-App soll laut Hersteller ab Ende Januar 2017 in Apples App Store und bei Google Play zum Download bereitstehen. Sie unterstützt die folgenden Tomtom-Wearables: Runner, Touch, Adventurer, Spark und alle Multi-Sport-Uhren von Tomtom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt

Bei Käufern wird die höhere Umweltprämie, bei den Herstellern werden die strengeren CO2-Grenzwerte die Absatzzahlen von Elektroautos ankurbeln. Interessenten haben 2020 eine noch größere Auswahl, hier ein Überblick über die Neuerscheinungen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /