Abo
  • Services:
Anzeige
Tomtom Bandit
Tomtom Bandit (Bild: Tomtom)

TomTom: Schütteln schneidet Filme in Actionkamera Bandit

Tomtom Bandit
Tomtom Bandit (Bild: Tomtom)

Die Tomtom Bandit ist eine Actionkamera mit Bewegungssensoren und einem GPS-Modul. Außerdem verfügt sie über einen integrierten Medienserver und Videoschnittfunktionen. Wird ein damit verbundenes Smartphone geschüttelt, wird der geschnittene Film erstellt.

Anzeige

Die Tomtom Bandit Actionkamera zeichnet parallel zu Full-HD-Videos (60p) durch ihr GPS-Modul auch Geschwindigkeit und durch ein Barometer die Höhe auf. Zusätzliche Sensoren erfassen die Beschleunigung. Per Bluetooth kann Kontakt zu einem Brustgurt von Tomtom aufgenommen und die Herzfrequenz mitgeschnitten werden.

  • App von Tomtom Bandit (Bild: Tomtom)
  • Tomtom Bandit (Bild: Tomtom)
App von Tomtom Bandit (Bild: Tomtom)

Wer will, kann mit einer Fernbedienung die zu erwartenden Höhepunkte in den Aufnahmen vormarkieren, um sie später leichter zu finden. Alternativ können auch Videos mit 4K und 15 Bildern pro Sekunde, 2,7K bei 30 fps und HD-Videos mit 720p und 120 Bildern pro Sekunde gedreht werden.

"Wir haben einen simplen, aber radikalen Ansatz gewählt, um das Bearbeitungsproblem zu lösen", sagte Slobodan Stanisic von Tomtom. "Bei allen gängigen Action Kameras müssen zuerst Gigabytes an Videomaterial auf einen leistungsstarken PC heruntergeladen und gesichtet werden. Wir haben eine Kamera entwickelt, bei der das Videomaterial direkt auf der Kamera verarbeitet wird, was den Bearbeitungsprozess sehr viel einfacher und schneller macht."

Die Kamera arbeitet per WLAN mit einer iOS-App zusammen, die die Ausschläge der Sensorwerte in der Zeitleiste markiert. So soll der Anwender beim Schneiden schnell die interessantesten Szenen finden und auswählen können. Wer will, kann selbst wichtige Momente markieren. Mit dem Schütteln des Smartphones kann ein automatisch zusammengeschnittener Film erzeugt und mit Musik vom Smartphone versehen werden. Das fertige Video wird von der Kamera zum Smartphone übertragen. Mit der iOS-App kann die Kamera auch ferngesteuert und das Display als Sucher verwendet werden.

Die Tomtom Bandit soll wasserdicht sein und mit einer Haltevorrichtung zum Beispiel auf Fahrradlenkern oder Sturzhelmen befestigt werden können. Mit einem zusätzlichen Objektivschutz soll die Kamera gar 50 Meter wasserdicht werden. Der Akku kann über USB aufgeladen werden, der Anschluss an den Rechner ist über USB 3.0 möglich. Die Videos werden auf MicroSD gespeichert. Der Akku wird zum Aufladen aus dem tubusförmigen Gerät herausgezogen, woraufhin der USB-Stecker zum Vorschein kommt. Ein kleines Display auf der Gehäuseoberseite und eine Vier-Wege-Bedientaste ermöglichen es, die Einstellungen vorzunehmen.

Die Tomtom Bandit wiegt etwa 190 Gramm und soll ab Mai 2015 für 429 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
unknown75 30. Apr 2015

Ja, aber nur trimmen und die Clips aneinanderhängen will doch heute auch niemand mehr...

luzipha 30. Apr 2015

Die Nennung von Android bleibt aber nicht so haften wie die ständige Erwähnung von iOS. ;)

luzipha 30. Apr 2015

Es gibt weder von Google noch von Medion auch nur halbwegs taugliche Lösungen für den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  4. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 543,73€
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  2. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  3. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  4. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  5. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  6. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  7. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  8. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  9. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  10. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Festplatten oder andere Elektronik im Auto...

    hardtech | 13:29

  2. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    hardtech | 13:27

  3. Re: Monetarisierung

    rakanitzu | 13:26

  4. Das freut mich!

    Dudeldumm | 13:23

  5. Funktioniert nur bis 120 km/h

    mhstar | 13:21


  1. 13:35

  2. 13:17

  3. 13:05

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 12:00

  7. 11:58

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel