• IT-Karriere:
  • Services:

Tomb Raider: Die erste Lara Croft zum Immer-dabei-haben

1996 hat Lara Croft ihre Spiele-Premiere im ersten Tomb Raider gefeiert, jetzt gibt es den Klassiker auch für iOS-Geräte - inhaltlich unverändert, mit angepasster Steuerng.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomb Raider
Tomb Raider (Bild: Square Enix)

In den Katakomben der antiken Stadt Vilcabamba hat Lara Croft 1996 in Tomb Raider ihre ersten Schritte unternommen - anfangs auf dem Saturn von Sega, ein paar Wochen später auch auf Windows-PC und der Playstation. Jetzt passt das gleiche Spiel in jedes Reisegepäck: Square Enix hat es nahezu unverändert für iOS-7-Geräte wie das iPhone und das iPad umgesetzt.

  • Die Onscreen-Tasten von Tomb Raider auf dem iPhone (Bild: Golem.de)
Die Onscreen-Tasten von Tomb Raider auf dem iPhone (Bild: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Die mobile Version enthält auch die beiden zusätzlichen Kapitel, die in einer 1998 veröffentlichten Neuauflage hinzugefügt wurden. Der Publisher gibt die Gesamtspielzeit mit etwa 15 Stunden an. Der Preis für den rund 295 MByte großen Download liegt bei 0,89 Euro. Laut Hersteller liegt der Titel in Deutsch, Französisch und Englisch vor; beim Anspielen auf einem iPhone hier vor Ort konnten wir nur in Englisch antreten.

Das Spiel läuft mit iOS-7-kompatiblen Controllern wie dem Moga Ace Power oder dem Logitech PowerShell. Wer kein derartiges Zubehör besitzt, muss Lara mit den recht komplexen Onscreen-Eingabemöglichkeiten durch das Abenteuer lenken. Wie oft bei derartigen virtuellen Steuerknöpfen geht das mit etwas Übung schon irgendwie, aber richtig komfortabel oder gar intuitiv fühlt es sich nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 52,99€
  4. (-79%) 5,99€

Michael H. 18. Dez 2013

24 und ich werd dabei verrückt :D Vor allem würd es mir auf nem Iphone noch schlimmer...

budweiser 18. Dez 2013

Auf Android installiert man sich ePSXe und zockt einfacht Tomb Raider 3.

myxter 18. Dez 2013

Kann man! Wenn man VORWÄRTS drückt und dann den Daumen nach links oder rechts bewegt...

FroZenViper 18. Dez 2013

ich hatte damals die N-Gage Version, ich weiß nicht von welcher Steuerung du sprichst...

Iomegan 17. Dez 2013

Hatte ich auch gedacht :D Der eine Screenshot ist das was man sieht wenn man ein neues...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /