Abo
  • Services:
Anzeige
Tomb of the Mask
Tomb of the Mask (Bild: Happymagenta)

Tomb Of The Mask im Test: Pac-Man auf Speed

Tomb of the Mask
Tomb of the Mask (Bild: Happymagenta)

Retrografik, einfache Bedienung, schnelle Tode: Das Arcade-Spiel Tomb Of The Mask für iOS erinnert an vergangene Spielhallenzeiten und treibt in Sekundenschnelle den Adrenalinpegel nach oben.

Das Spielprinzip, aber auch die Optik von Tomb of the Mask weisen Parallelen zu Pac-Man auf: Mit einer kleinen Spielfigur muss der Spieler durch ein Labyrinth sausen. Dabei gilt es, so viele Münzen und Punkte wie möglich zu sammeln, gleichzeitig aber allerlei Gefahren auszuweichen. Geister gibt es zwar keine, dafür aber tödliche Gitter, Pfeile und andere Gemeinheiten. Vor allem aber ist da eine Todeswand, die sich von unten nähert und den Spieler zwingt, so schnell wie möglich vorwärtszukommen.

Anzeige

Gesteuert wird mit einfachen Wischgesten, wobei die Spielfigur nach einem Wisch automatisch in die gewünschte Richtung rast - allerdings nur so lange, bis ein Hindernis den Lauf bremst. Ist das Hindernis tödlich, droht der Neustart. Ist das Hindernis eine Wand, kommt der Lauf zum Stehen und es darf neu gewischt werden. Power-ups wie Schilder und Magneten erleichtern das Vorwärtskommen, trotzdem kommt der "Game Over"-Screen oft schneller als erwartet. Gerade die ersten Spiele sind kaum eine Minute lang.

Nach dem Neustart muss entweder ein neues Spiel gestartet oder gegen Zahlung von Münzen ein neues Leben erworben werden. Münzen werden durch erfolgreiches Spielen verdient, sie können aber auch gegen Echtgeld gekauft werden. Alternativ kann auch ein Werbevideo angeschaut werden. Schade, dass es keine Option gibt, das Spiel zum günstigen Preis zu erwerben und dafür von In-App-Optionen verschont zu werden.

Tomb Of The Mask ist bei iTunes als kostenloser Download verfügbar. Das Spiel vom Entwicklerteam Happymagenta erfordert mindestens iOS 7.0.

Fazit

Der 80er-Look in Kombination mit dem einfach zu bedienenden, aber schwer zu meisternden Spielprinzip entpuppt sich als kleiner Überraschungshit: Tomb Of The Mask ist die Art von unkomplizierter Arcade-Unterhaltung, die trotz hohem Schwierigkeitsgrad schnell süchtig macht und einen immer wieder neu starten lässt. Schade nur, dass die Werbung und die regelmäßigen Kaufaufforderungen das Spielerlebnis etwas beeinträchtigen.


eye home zur Startseite
PedroKraft 20. Feb 2016

Qutasch, die Werbung nervt jeden. Aber dann kann man ja einfach eine neue sinnlose App...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. über Hays AG, Region Karlsruhe
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. DHL Home Delivery GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,00€
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Re: Und was macht die Boulevardpresse draus?

    Vögelchen | 04:44

  2. Re: "Obi-Wan Kenobi, ihr seid meine letzte Hoffnung!"

    Prinzeumel | 04:38

  3. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Prinzeumel | 04:30

  4. Re: Die Entwicklung ist doch abzusehen...

    LinuxMcBook | 04:19

  5. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    FattyPatty | 03:18


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel