Abo
  • Services:

Tom Gruber: Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer

Apple hat Siri nicht erfunden, sondern die Technik mitsamt eines Unternehmens gekauft. Tom Gruber, einer der drei Gründer, die damals zu Apple wechselten, hat nun gekündigt. Auch Apples Suchchef Vipul Ved Prakash hört auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Homepod arbeitet mit Siri.
Apples Homepod arbeitet mit Siri. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Siri-Mitbegründer Tom Gruber und Suchchef Vipul Ved Prakash verlassen Apple. Ein Unternehmenssprecher bestätigte beide Kündigungen, wie die Fachzeitschrift The Information berichtete. Gruber wolle künftig "persönliche Interessen in der Fotografie und im Meeresschutz" verfolgen. Die beiden Weggänge fallen mit der Übernahme von Googles KI-Chefentwickler John Giannandrea als Apple-Chef für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz zusammen. Giannandrea soll Apples digitalen Assistenen Siri konkurrenzfähig zu Google Assistant und Amazons Alexa machen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg

Gruber war der letzte von drei Siri-Mitbegründern bei Apple, nachdem die ehemaligen Partner Dag Kittlaus und Adam Cheyer bereits ausgeschieden waren, um Siri-Konkurrent Viv zu starten.

Der Funktionsumfang von Alexa und Google Assistant ist weitaus größer als der von Apples Siri. Das zeigt sich vor allem seit der Markteinführung des Homepods, Apples erstem smarten Lautsprecher, der mit Siri läuft.

Apples ehemaliger Suchchef Prakash war zuvor Chef beim Suchmaschinen- und Analytikunternehmen Topsy, das Apple 2013 kaufte. Unter der Leitung von Prakash entwickelte Apple eigene Suchmaschinen für Apps und Medien in seinen Onlineshops.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 33,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

KayG 25. Jul 2018 / Themenstart

Ich glaub bei Sekten wird man umgebracht und nicht verhaftet

Smolo 20. Jul 2018 / Themenstart

Willst du mich jetzt veralbern was hat Verschlüsselung der Transportkommunikation mit...

drvsouth 20. Jul 2018 / Themenstart

Gerade eben mein iPad direkt vor mir gefragt: "Hey Siri, was ist Provolone" Ergebnis...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

    •  /