Abo
  • Services:

Tom Gruber: Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer

Apple hat Siri nicht erfunden, sondern die Technik mitsamt eines Unternehmens gekauft. Tom Gruber, einer der drei Gründer, die damals zu Apple wechselten, hat nun gekündigt. Auch Apples Suchchef Vipul Ved Prakash hört auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Homepod arbeitet mit Siri.
Apples Homepod arbeitet mit Siri. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Siri-Mitbegründer Tom Gruber und Suchchef Vipul Ved Prakash verlassen Apple. Ein Unternehmenssprecher bestätigte beide Kündigungen, wie die Fachzeitschrift The Information berichtete. Gruber wolle künftig "persönliche Interessen in der Fotografie und im Meeresschutz" verfolgen. Die beiden Weggänge fallen mit der Übernahme von Googles KI-Chefentwickler John Giannandrea als Apple-Chef für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz zusammen. Giannandrea soll Apples digitalen Assistenen Siri konkurrenzfähig zu Google Assistant und Amazons Alexa machen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Gruber war der letzte von drei Siri-Mitbegründern bei Apple, nachdem die ehemaligen Partner Dag Kittlaus und Adam Cheyer bereits ausgeschieden waren, um Siri-Konkurrent Viv zu starten.

Der Funktionsumfang von Alexa und Google Assistant ist weitaus größer als der von Apples Siri. Das zeigt sich vor allem seit der Markteinführung des Homepods, Apples erstem smarten Lautsprecher, der mit Siri läuft.

Apples ehemaliger Suchchef Prakash war zuvor Chef beim Suchmaschinen- und Analytikunternehmen Topsy, das Apple 2013 kaufte. Unter der Leitung von Prakash entwickelte Apple eigene Suchmaschinen für Apps und Medien in seinen Onlineshops.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

KayG 25. Jul 2018

Ich glaub bei Sekten wird man umgebracht und nicht verhaftet

%username% 20. Jul 2018

Ok, sorry!

Smolo 20. Jul 2018

Willst du mich jetzt veralbern was hat Verschlüsselung der Transportkommunikation mit...

drvsouth 20. Jul 2018

Gerade eben mein iPad direkt vor mir gefragt: "Hey Siri, was ist Provolone" Ergebnis...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /