• IT-Karriere:
  • Services:

TokuDB ist Open Source: Big Data mit MySQL und MariaDB

Tokutek hat seine TokuDB genannte Storage Engine für MySQL und MariaDB als Open Source freigegeben. TokuDB soll es ermöglichen, mit MySQL und MariaDB große Datenmengen von mehreren TByte effizient zu verwalten.

Artikel veröffentlicht am ,
TokuDB vs. InnoDB
TokuDB vs. InnoDB (Bild: Tokutek)

TokuDB v7 für MySQL und MariaDB steht ab sofort als Open Source zur Verfügung. Die Storage Engine soll dank Fractal Tree Indexing und integrierter Kompression auch sehr große Datenmengen effizient verwalten können.

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf

Fractal Tree Indexing sorgt laut Tokutek für eine mehr als zehnmal schnellere Erstellung von Indizes, verglichen mit MyISAM oder InnoDB, die im Betrieb zudem nie neu erstellt werden müssen. Das erlaubt es, deutlich mehr Indizes anzulegen und so den Zugriff auf große Datenmengen zu beschleunigen. Das gilt vor allem für SSDs, bei denen das Fractal Tree Indexing seine Stärken ausspielen kann.

Vor allem Schreibzugriffe auf eine Datenbank sollen durch das Fractal Tree Indexing beschleunigt werden. Tokutek verspricht bis zu 80-mal schnellere Inserts. Dadurch können schon während der Index-Erstellung Daten abgefragt werden. Auch erlaubt es TokuDB, jederzeit Spalten hinzuzufügen oder zu löschen, ohne dass dadurch Querys ausgebremst werden.

Darüber hinaus sorgt TokuDB von Hause aus für eine Kompression der Daten. Es sollen sich laut den Benchmarks von Tokutek Kompressionsraten von bis zu 26:1 erzielen lassen, während InnoDB mit seiner Kompression auf maximal 4:1 kommt.

Demnächst soll TokuDB um Hot-Backups ergänzt werden, die im laufenden Betrieb erstellt werden können, während die Datenbank weiterläuft.

TokuDB ist MVCC- sowie ACID-konform und vollständig kompatibel mit MySQL und MariaDB, so dass bestehende Applikationen ohne Änderung auf TokuDB umgestellt werden können. Die Software ist Open Source und wird in zwei Varianten angeboten: einer kostenlosen Community Edition und einer kostenpflichtigen Enterprise Edition, für die Tokutek technischen Support und erweiterte Funktionen wie Hot-Backup anbietet. Sie kostet 2.500 US-Dollar pro Server und Jahr.

TokuDB v7 steht ab sofort unter tokutek.com/products/downloads zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Am Black Tuesday bis zu 20 Prozent Rabatt auf Werkzeug von Bosch, Kärcher etc., TV & Audio uvm.
  2. 49,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Samsung 860 EVO Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 138...
  4. (u. a. Cooler Master MasterLiquid ML360R RGB-Wasserkühlung für 107,90€, Transcend 430S SATA-SSD...

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /