Abo
  • IT-Karriere:

Tokio: Konami baut Hochhaus für E-Sport

In Japan tut sich E-Sport noch schwer, aber das soll sich ändern: Konami baut im bekanntesten Vergnügungsviertel von Tokio ein Hochhaus, in dem es neben einem Studio für Spieleübertragungen auch Trainingsstätten für Athleten geben soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerenderte Grafik des Konami Creative Center Ginza
Gerenderte Grafik des Konami Creative Center Ginza (Bild: Konami)

Der japanische Spielepublisher Konami hat bekanntgegeben, in E-Sport zu investieren. Dazu baut er in Ginza, dem bekanntesten Vergnügungsviertel von Tokio, bis November 2019 ein zwölfstöckiges Hochhaus mit über 22.500 Quadratmetern an Nutzfläche. In dem Gebäude mit dem Namen Konami Creative Center Ginza (KCC Ginza) soll es Büros geben, vor allem aber E-Sport: Neben einem hochmodernen Studio für Liveübertragungen von Spielen und einem Laden etwa für Merchandisingprodukte sind auch Trainingsstätten für Athleten geplant, die Konami selbst aus- und weiterbilden möchte.

Stellenmarkt
  1. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

E-Sport boomt zwar in weiten Teilen Asiens. Ausgerechnet in Japan hält sich das Interesse der Community aber noch in Grenzen, und auch erfolgreiche Spieleprofis gibt es nur wenige. "Japan hat im Vergleich mit den Pionieren in Amerika und Europa noch einen langen Weg vor sich. Das bedeutet aber auch, dass es in Japan viel Raum für Wachstum gibt", kommentierte Konami-Chef Kimihiko Higashio bei der Grundsteinlegung des KCC Ginza. Das Gebäude soll offenbar noch vor den Olympischen Spielen eröffnet werden, die Mitte 2020 in Tokio stattfinden.

Konami steht zumindest im Vergleich mit den meisten anderen japanischen Spielepublishern und -entwicklern in Sachen E-Sport sogar noch relativ gut da. In Asien ist die hauseigene Fußballsimulation Pro Evolution Soccer (PES) stärker auf Turnieren vertreten als Fifa, dazu kommen einige Aktivitäten rund um virtuellen Baseball und Sammelkartenspiele, Mit dem, was Firmen wie Epic Games mit Fortnite oder Valve mit Dota 2 aufgebaut haben, kann das aber bislang alles nicht mal im Ansatz mithalten.

Andernorts gibt schon eine Handvoll von Firmen, die eigene Einrichtungen speziell für E-Sport aufgebaut haben - an das geplante Hochhaus in Ginza kommt aber keine heran. Blizzard betreibt in Los Angeles seine Blizzard Arena, die für allem für die Overwatch League genutzt wird. Bekannt ist auch die Training Facility, die der Hardwarehersteller Alienware und das Team Liquid im kalifornischen Santa Monica betreiben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

eyemiru 11. Mär 2019

Woher kommt die Aussage? Ginza ist das Viertel der Reichen. Da kann eine Zuckermelone...

Mavventi 10. Mär 2019

Oder erinnert der Entwurf des Hochhauses nur mich an den Duellturm?

Vögelchen 10. Mär 2019

dass da, von wenigen Ausnahmen abgesehen, Athleten hin gehen werden!

Glennmorangy 09. Mär 2019

Hier in Deutschland sind wir diesbezüglich auch noch nicht auf der Höhe der Zeit...

SanderK 09. Mär 2019

Bin ja normal auch eher auf den dicken Spieler fixiert. Aber so richtig als...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /