Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Tastatur als Rückseite des Jolla
Eine Tastatur als Rückseite des Jolla (Bild: TOHKBD)

TOHKBD: Eine Hardwaretastatur für das Jolla

Eine Tastatur als Rückseite des Jolla
Eine Tastatur als Rückseite des Jolla (Bild: TOHKBD)

Für die variable Rückseite des Jolla entsteht nun eine Hardwaretastatur. Kunden erhalten beim Kauf der Tastatur einen großzügigen Rabatt des finnischen Unternehmens auf ein neues Gerät.

Anzeige

Nach einem funktionierenden Prototyp in Kleinserie produzieren drei Jolla-Community-Mitglieder nun eine Hardwaretastatur für das Jolla, die von jedem Interessierten erworben werden kann. Unterstützt wird das Projekt von dem Unternehmen Jolla, das jedem Käufer einer kompletten Tastatur einen 100-Euro-Rabattgutschein gewährt. Ein neues Smartphone kostet gemeinsam mit der Tastatur so weniger als 400 Euro.

Möglich macht das Projekt die von Jolla als Other Half vermarktete variable Rückseite des Smartphones. Die Tastatur besteht dabei aus zwei Teilen: Eine ist eine Hülle für die Rückseite, die per I2C die Kommunikation übernimmt, der zweite Teil ist die eigentliche Tastatur zum Herausschieben. Die Tastatur wird von kleinen Magneten an dem Gerät gehalten und lässt sich damit komplett abtrennen, falls dies gewünscht wird.

Die Unterseite der Tastatur und damit auch die Platine werden durch ein Holzgehäuse des Herstellers Lastucase geschützt. Die Oberfläche der Tasten besteht einfach ausgedrückt aus "Plastik und Gummi" und wird im gleichen Verfahren hergestellt wie ähnliche Produkte großer Hersteller. Damit sollen Tastenkombinationen möglich werden und ab einer Nachfrage von etwa 100 Stück sollen sich ohne Mehrkosten für die Hersteller auch internationale Layouts umsetzen lassen.

Tastatur selbst bauen

Außerdem will das Team technische Details wie das Platinenlayout und die für einen 3D-Druck des Gehäuses notwendigen Dateien bereitstellen, so dass Bastler die Tastatur eigenständig herstellen können sollen. Eine komplett schwarze Tastaturauflage soll ebenfalls bereitstehen, so dass ein eigenes Layout erstellt werden kann.

Die erstmalige Benutzung einer der Rückseiten kann von den Herstellern mit einem Paketdownload verknüpft werden, so dass auch die Software des Jolla direkt erweitert wird. Für die Tastatur soll darüber etwa umgesetzt werden, dass die virtuelle Tastatur versteckt wird, die Oberfläche des Jolla im Querformat ausgerichtet wird oder auch selbst erstellte Skripte durch Tastenkombinationen ausgeführt werden können.

Finanziert wird das Projekt über Kickstarter, es hat bereits über 100.000 Euro gesammelt, auf Grund des Erfolges wird die Hardware wohl schneller als gedacht hergestellt. Die Tastaturen sollen spätestens im April 2015 ausgeliefert werden.


eye home zur Startseite
bbk 11. Nov 2014

Dann tu es einfach um die Community zu unterstützen ;).

Anonymer Nutzer 11. Nov 2014

Hallo ;) Es ist kein Slider, wenn du auf die Kickstarter-Page gehst siehst du das es...

Anonymer Nutzer 11. Nov 2014

Samsung Z, bisher nur angekündigt und iirc doch wieder auf unbestimmte Zeit verschoben...

miauwww 10. Nov 2014



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. über Duerenhoff GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 12,99€
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  2. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  3. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06

  5. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    misfit | 18.11. 23:57


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel