TOGG: Türkei baut eigenes Elektroauto

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine eigene türkische Automarke vorgestellt. Das erste Fahrzeug wird gleich elektrisch fahren, ist ein SUV und soll ab 2022 zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Das Elektro-SUV von Togg
Das Elektro-SUV von Togg (Bild: Togg)

Die Türkei will eine eigene Automobilproduktion auf die Beine stellen und 2022 das erste Auto auf den Markt bringen. Das Unternehmen, das vom türkischen Staat subventioniert wird, heißt Togg (Türkiye'nin Otomobili).

Stellenmarkt
  1. IT-Referentin/IT-Referent (w/m/d)
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam
  2. SAP Analytics Cloud Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
Detailsuche

Das Fahrzeug ist ein SUV, das rein batterieelektrisch fährt und sich optisch an aktuelle Modelle anderer Hersteller anlehnt. Später soll es auch noch eine Limousine geben. Im Inneren des SUV ist ein großes Infotainment-Display zu sehen. Eine fünfköpfige Familie soll der Produktbeschreibung nach bequem Platz finden. Togg betont, dass die Plattform vollständig selbst entwickelt worden sei und die geistigen Eigentumsrechte zu 100 Prozent bei Togg lägen.

Das Elektroauto soll es mit zwei unterschiedlichen Akkukapazitäten geben, die eine Reichweite von 300 oder 500 Kilometern bieten sollen, wobei das Unternehmen den zugrundeliegenden Testzyklus nicht verriet. Der Akku soll in 30 Minuten wieder auf 80 Prozent geladen werden können. Nähere technische Details wurden nicht genannt.

Der Hersteller will Over-the-Air-Updates anbieten. Er verspricht acht Jahre Garantie auf den Akku und niedrigere Betriebskosten als bei einem vergleichbaren Fahrzeug mit Verbrennungsmotor.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Den SUV soll es mit Hinterradantrieb mit einem einzelnen E-Motor oder mit einem Allradantrieb mit dem zweiten E-Motor vorn geben. Die Gesamtleistung des Allradmodells liegt den Angaben zufolge bei 400 PS, die des Heckantriebs bei 200 PS. Letztere soll in 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h kommen, die Allradversion in 4,8 Sekunden.

Das Auto soll serienmäßig sieben 7 Airbags haben. Geplant ist, dass der Euro NCAP mit der Höchstwertung von 5 Sternen absolviert wird.

Einen Preis nannte Togg noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NeoChronos 02. Jan 2020

Zum totlachen :D

sustain 01. Jan 2020

Sicher kann man Überkapazitäten nicht 1:1 nutzen. Aber man kann sie sukzessive...

bitshift 01. Jan 2020

Hoffen wir, dass es beim jetzigen Projekt weniger Pathos und mehr Erfolg gibt. SCNR

bitshift 01. Jan 2020

Ebenso wie Deine. Aja, das Auto ist also eine 100% türkische Erfindung. Interessant. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /