Abo
  • Services:
Anzeige
Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt.
Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt. (Bild: Jack Underwood)

Today Calendar: Mit Piratencontent gegen Softwarepiraterie

Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt.
Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt. (Bild: Jack Underwood)

Der Programmierer des Today Calendars hat festgestellt, dass 85 Prozent seiner Nutzer die Android-App nicht gekauft, sondern illegal bezogen haben. Zur Strafe bekommen diese jetzt umfassenden Piratencontent geboten - ob sie wollen oder nicht.

Anzeige

Jack Underwood ist der Programmierer der Kalender-App Today Calendar für Android. Kürzlich musste er feststellen, dass 85 Prozent seiner Nutzer die App nicht für 5 Euro gekauft, sondern illegal bezogen haben. Diese Zahl hat Underwood auf Google+ veröffentlicht, gefolgt von der Feststellung, dass er wohl die Sicherheitsmaßnahmen erhöhen müsse.

  • Ein Hinweis zum Plankenlauf im Today Calendar (Bild: Jack Underwood)
Ein Hinweis zum Plankenlauf im Today Calendar (Bild: Jack Underwood)

Arrrrrrrrgh!

Das hat Underwood jetzt getan - quasi. Ab sofort werden bei jedem Nutzer, der den Today Calendar nicht gekauft, sondern illegal bezogen hat, wahllos Kalender-Events mit Piratenbezug angelegt. Dagegen können betroffene Nutzer offenbar nichts machen. Auch sollen nach einem Zufallsmuster Erinnerungen für diese Termine ausgegeben werden, wie Android Police schreibt. Damit sollen sie schwerer zu ignorieren sein.

Bei der Implementierung dieser Strafe will Underwood besonders vorsichtig vorgegangen sein, damit die als "Arrgh - Anti-Pirate Measures" bezeichneten Maßnahmen auch wirklich nur bei Softwarepiraten angezeigt werden. Zu den Terminen gehören Events wie "Swashbuckling 101" ("Herumpoltern 101") und "Walk the plank!" ("Lauf über die Planke!").

Programmierer hat nichts zu verlieren

Underwood beweist bei seinem Bestrafungssystem Humor: Anstatt dafür zu sorgen, dass der Today Calendar als Schwarzkopie nicht mehr funktioniert, setzt er auf den Nervfaktor. Egal, was seine Aktion auslöst, zu verlieren hat er nichts. Entweder, die Softwarepiraten sind so genervt von Rum, Säbeln und Holzbeinen, dass sie sich die Vollversion kaufen, oder sie löschen das Programm - was Underwoods Situation nicht verschlechtert.


eye home zur Startseite
Eurit 12. Feb 2015

Das ist die am meisten falsch interpretierte Antwort dazu. "Unwissenheit schützt vor...

humpfor 11. Feb 2015

Und mir wäre der Kalender auch keine 5¤ Wert und ich habe schon viel gekauft..

Gandalf2210 10. Feb 2015

das passt schon. Wenn die Jährlich Gewinne in Deutschland machen, wovon sie eine...

jjfx 10. Feb 2015

Aua, was ist das hier für eine Diskussion mit lauter Halbwissen? Ich nahme an, ein paar...

plutoniumsulfat 10. Feb 2015

Wow, so widersprüchlich schreiben ist echt ne Kunst.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. IT Services mpsna GmbH, Herten


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Billgphones tuns auch!

    AndreasOZ | 02:11

  2. ich finde das iPhone überteuert

    AndreasOZ | 02:04

  3. Re: Geringwertiger Gütertransport

    gogolm | 01:55

  4. Typisch Deutsch

    tg-- | 01:24

  5. Re: Frauenfußball dabei?

    TarikVaineTree | 01:21


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel