Abo
  • Services:
Anzeige
Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt.
Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt. (Bild: Jack Underwood)

Today Calendar: Mit Piratencontent gegen Softwarepiraterie

Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt.
Softwarepiraten des Today Calendars werden mit Piratenevents genervt. (Bild: Jack Underwood)

Der Programmierer des Today Calendars hat festgestellt, dass 85 Prozent seiner Nutzer die Android-App nicht gekauft, sondern illegal bezogen haben. Zur Strafe bekommen diese jetzt umfassenden Piratencontent geboten - ob sie wollen oder nicht.

Anzeige

Jack Underwood ist der Programmierer der Kalender-App Today Calendar für Android. Kürzlich musste er feststellen, dass 85 Prozent seiner Nutzer die App nicht für 5 Euro gekauft, sondern illegal bezogen haben. Diese Zahl hat Underwood auf Google+ veröffentlicht, gefolgt von der Feststellung, dass er wohl die Sicherheitsmaßnahmen erhöhen müsse.

  • Ein Hinweis zum Plankenlauf im Today Calendar (Bild: Jack Underwood)
Ein Hinweis zum Plankenlauf im Today Calendar (Bild: Jack Underwood)

Arrrrrrrrgh!

Das hat Underwood jetzt getan - quasi. Ab sofort werden bei jedem Nutzer, der den Today Calendar nicht gekauft, sondern illegal bezogen hat, wahllos Kalender-Events mit Piratenbezug angelegt. Dagegen können betroffene Nutzer offenbar nichts machen. Auch sollen nach einem Zufallsmuster Erinnerungen für diese Termine ausgegeben werden, wie Android Police schreibt. Damit sollen sie schwerer zu ignorieren sein.

Bei der Implementierung dieser Strafe will Underwood besonders vorsichtig vorgegangen sein, damit die als "Arrgh - Anti-Pirate Measures" bezeichneten Maßnahmen auch wirklich nur bei Softwarepiraten angezeigt werden. Zu den Terminen gehören Events wie "Swashbuckling 101" ("Herumpoltern 101") und "Walk the plank!" ("Lauf über die Planke!").

Programmierer hat nichts zu verlieren

Underwood beweist bei seinem Bestrafungssystem Humor: Anstatt dafür zu sorgen, dass der Today Calendar als Schwarzkopie nicht mehr funktioniert, setzt er auf den Nervfaktor. Egal, was seine Aktion auslöst, zu verlieren hat er nichts. Entweder, die Softwarepiraten sind so genervt von Rum, Säbeln und Holzbeinen, dass sie sich die Vollversion kaufen, oder sie löschen das Programm - was Underwoods Situation nicht verschlechtert.


eye home zur Startseite
Eurit 12. Feb 2015

Das ist die am meisten falsch interpretierte Antwort dazu. "Unwissenheit schützt vor...

humpfor 11. Feb 2015

Und mir wäre der Kalender auch keine 5¤ Wert und ich habe schon viel gekauft..

Gandalf2210 10. Feb 2015

das passt schon. Wenn die Jährlich Gewinne in Deutschland machen, wovon sie eine...

jjfx 10. Feb 2015

Aua, was ist das hier für eine Diskussion mit lauter Halbwissen? Ich nahme an, ein paar...

plutoniumsulfat 10. Feb 2015

Wow, so widersprüchlich schreiben ist echt ne Kunst.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SECULONIA GmbH, Köln
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,90€ + 3,99€ Versand
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  2. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  3. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  4. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  5. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  6. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  7. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  8. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  9. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  10. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

  1. künftig vielleicht doch sinnig

    cicero | 20:22

  2. Re: Indie-Schrott....

    migrosch | 20:20

  3. Re: äähhh ja aber....

    c3rl | 20:20

  4. Re: Wankelmotor: Besseres Verbrenner-Konzept als...

    Ryoga | 20:19

  5. Jetzt also beim Laufen immer nach unten schauen?

    DreiChinesenMit... | 20:18


  1. 18:55

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:48

  5. 17:23

  6. 17:07

  7. 16:20

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel