Abo
  • Services:
Anzeige
Schalthebel im Jeep Grand Cherokee
Schalthebel im Jeep Grand Cherokee (Bild: Mopar/Screenshot: Golem.de)

Tod von Anton Yelchin: Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Schalthebel im Jeep Grand Cherokee
Schalthebel im Jeep Grand Cherokee (Bild: Mopar/Screenshot: Golem.de)

Der Star-Trek-Schauspieler Anton Yelchin kam am Sonntag durch einen Verkehrsunfall ums Leben, bei dem er von seinem Jeep Grand Cherokee eingeklemmt wurde. Der unergonomische Automatikwählhebel des Jeeps ist Gegenstand eines Rückrufs.

Das Auto, das den Schauspieler Anton Yelchin in Los Angeles in seiner Hofeinfahrt erdrückte, ist ein Jeep Grand Cherokee 2015. Dieser Fahrzeugtyp ist von einer freiwilligen Rückrufaktion des Herstellers Fiat Chrysler betroffen, weil ein verwirrend gestalteter Automatikwählhebel dazu führen kann, dass Fahrzeuge einfach wegrollen.

Anzeige

Fiat Chrysler ruft über 800.000 Fahrzeuge der Marken Dodge, Chrysler und Jeep zurück, nachdem eine Untersuchung (PDF) der US-Verkehrssicherheitsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) ergeben hat, dass in zahlreichen Fällen Fahrer ihre Autos verließen und irrtümlich annahmen, sie hätten die Parkstellung gewählt. Das Bauteil wird laut der Website Road and Track als monostabil bezeichnet, weil sämtliche Positionen durch Tippen geschaltet werden können. Das Bauteil soll vom Zulieferer ZF in unterschiedlichen Varianten hergestellt werden.

Das Design dieses Hebels unterscheidet sich stark von den alten Automatikschaltungen. Der Fahrer drückt den Knopf an der Seite, schiebt den Hebel im Stand nach vorne, bis seine LED-Beschriftung auf P steht. Der Schalter rutscht beim Loslassen anders als früher üblich immer zurück in die Neutralstellung. Im Instrumentenpanel wird die Schalterstellung ebenfalls angezeigt. Manche Fahrer schalteten mangels fühlbaren Feedbacks durch die Schalterstellung offenbar nur in die Neutralstellung oder den Rückwärtsgang.

Die NHTSA entdeckte bei ihrer Untersuchung, dass in der Folge 41 Personen verletzt wurden, weil die Fahrzeuge weiterrollten.

Neuere Chrysler haben einen anderen Wählhebel erhalten, weshalb der Rückruf nur solchen Autos gilt, die 2014 und 2015 gebaut wurden. Das Update für die zurückgerufenen Autos soll verhindern, dass sich die Fahrzeuge bewegen, selbst wenn es der Fahrer versäumt hat, die P-Stellung zu wählen. Fiat Chrysler USA steht nach eigener Aussage in Kontakt mit den Behörden und unterstützt die Untersuchung des Unfalls von Yelchin.


eye home zur Startseite
Strassenflirt 03. Aug 2016

Ich stelle mir den Ablauf so vor: 1) Fahrer fährt mit R aus Garage, hält außerhalb an, um...

quineloe 24. Jun 2016

donadi, du glaubst sicher auch dass wir jetzt nur noch lackierte Stoßfänger nur haben...

DrWatson 23. Jun 2016

Fast richtig. Unter Last (was auch bei niedriger Drehzahl gilt) heizt der Motor deutlich...

0xBEEFB00B5 23. Jun 2016

Einfach mal in P-schalten und Feststellbreme anziehen. ist das so schwer ? Habe selber...

Berner Rösti 23. Jun 2016

Ja, das sind oben die allgemeinen Irrtümer, die ich auch immer wieder höre. Zum Thema...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG, Rottendorf
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  3. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. (u. a. F1 2016 24,99€, Killing Floor 2 13,49€, XCOM 2 Digital Deluxe Edition 21,99€)
  3. (-50%) 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  2. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  3. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  4. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  5. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  6. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  7. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  8. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  9. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  10. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Fetter Elektromagnet nicht ausreichend?

    Mopsmelder500 | 12:43

  2. Re: Realistisch?

    Kuldan | 12:43

  3. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Berner Rösti | 12:42

  4. Re: Das ist (auch) kein Elektroauto!!!!!

    EWCH | 12:41

  5. Re: Berlin schnell wieder von der Liste streichen

    schily | 12:41


  1. 12:00

  2. 11:03

  3. 10:43

  4. 10:28

  5. 09:47

  6. 09:03

  7. 08:42

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel