Abo
  • Services:
Anzeige
Tobii Rex: längliche Leiste unter dem Bildschirm
Tobii Rex: längliche Leiste unter dem Bildschirm (Bild: Tobii)

Tobii Rex: Eye-Tracking-System für jeden Computer

Tobii Rex: längliche Leiste unter dem Bildschirm
Tobii Rex: längliche Leiste unter dem Bildschirm (Bild: Tobii)

Das schwedische Unternehmen Tobii stellt in Las Vegas sein Eye-Tracking-System Gaze als eigenständiges Peripheriegerät vor. Im Herbst 2013 soll Tobii Rex auf den Markt kommen, allerdings nur in einer kleinen Stückzahl.

Auf der CES stellt das schwedische Unternehmen Tobii eine Version des Eye-Tracking-Systems Gaze vor, die an jeden beliebigen Computer angeschlossen werden kann. Das System war eigentlich für die Integration in Laptops gedacht. Die Elektronikmesse CES findet diese Woche in Las Vegas statt.

Anzeige
  • Mit Tobii Rex bringt Tobii sein Eye-Tracking-System Gaze als eigenständiges Peripheriegerät auf den Markt. Es wird unter dem Bildschirm eines Desktop-Computers ... (Bild: Tobii)
  • ... oder eines Laptops platziert. Tobii Rex wird per USB mit dem Computer verbunden. (Bild: Tobii)
  • Das Gerät soll herkömmliche Eingabegeräte nicht ersetzen, sondern ergänzen. (Bild: Tobii)
  • Tobii Rex soll im Herbst 2013 erhältlich sein. Für Entwickler gibt es eine Developer Edition. (Bild: Tobii)
Mit Tobii Rex bringt Tobii sein Eye-Tracking-System Gaze als eigenständiges Peripheriegerät auf den Markt. Es wird unter dem Bildschirm eines Desktop-Computers ... (Bild: Tobii)

Tobii Rex ist eine längliche Leiste, die unter dem Bildschirm eines Desktop-Computers oder Laptops platziert wird. Das Gerät wird per USB mit dem Computer verbunden.

Infrarotdioden und Kameras

In der Leiste sind Leuchtdioden (LED) und Kameras installiert. Die LEDs senden Infrarotlicht aus, das vom Augapfel des Nutzers reflektiert wird. Die Kameras erfassen diese Reflexe. Eine Software berechnet dann aus den Kameradaten, wohin der Nutzer schaut und führt den Mauszeiger an die entsprechende Stelle. Die Erkennung ist laut Tobii bis auf etwa einen halben Zentimeter genau.

Das Eye-Tracking-System Gaze ist nicht dazu gedacht, Maus und Tastatur als Eingabegeräte zu ersetzen, sondern soll sie ergänzen. Eine mögliche Anwendung könnte automatisches Scrollen sein, wenn der Nutzer einen längeren Text auf dem Bildschirm liest. Gaze könnte auch zum Energiesparen eingesetzt werden: Schaut der Nutzer nicht auf den Bildschirm seines Laptops, schaltet dieser sich aus, um die Akkulaufzeit zu verlängern.

Instrument aus der Marktforschung

Durch den Einsatz von Eye-Tracking entstehe ein ganz neues Nutzungserlebnis am Computer, erklärt Tobii-Chef Henrik Eskilsson. Ursprünglich sei Gaze für die Marktforschung entwickelt worden: Mit dem System könnten die Marktforscher verfolgen, wohin ein Nutzer bei einer Werbetafel oder einem Produkt als Erstes schaut und wie lange sein Blick verweilt.

Tobii Rex ist damit die erste Endkundenversion von Gaze. Bisher hatten sich die Schweden ausschließlich an Hardwarehersteller gewandt, die das System in ihre Geräte integrieren sollten. Tobii Rex soll im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen - allerdings in einer limitierten Auflage von nur 5.000 Stück. Interessenten können sich auf der Website registrieren und werden frühzeitig benachrichtigt.

Entwicklerversion

Die Geräte sollen im Herbst 2013 ausgeliefert werden. Einen Preis hat Tobii noch nicht genannt. Softwareentwicklern, die Anwendungen für das System entwickeln wollen, bietet Tobii die Tobii Rex Developer Edition an. Diese ist für knapp 1.000 US-Dollar zu haben.

Tobii verhandelt auch weiterhin mit Hardwareunternehmen. 2014 sollen die ersten Geräte mit einem integrierten Gaze-System auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediFox GmbH, Hildesheim
  2. Smartsteuer GmbH, Hannover
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)

Folgen Sie uns
       


  1. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  2. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  3. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  4. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  5. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  6. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  7. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  8. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  9. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  10. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 06:46

  3. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Pixelfeuer | 06:44

  4. Re: mehr als 400 Euro

    sg-1 | 06:41

  5. Und am Ende bröselt der Kecks

    mxrd | 06:35


  1. 07:00

  2. 18:10

  3. 17:45

  4. 17:17

  5. 16:47

  6. 16:32

  7. 16:22

  8. 16:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel