Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von TBH
Artwork von TBH (Bild: TBH)

To Be Honest: Facebook kauft Wahrheits-App

Artwork von TBH
Artwork von TBH (Bild: TBH)

Wer hat das schönste Lächeln, wer ist besonders ehrlich? Mit solchen Fragen hat es die App TBH (To Be Honest) in kurzer Zeit an die Spitze der US-App-Charts gebracht. Nun gehört die Anwendung Facebook - und damit ein weiterer reicher Datenschatz.

Facebook hat das kalifornische Start-up hinter der Anwendung TBH (To Be Honest, etwa "um ehrlich zu sein") übernommen. Laut Techcrunch.com liegt der Kaufpreis unter 100 Millionen US-Dollar, offizielle Angaben dazu gibt es nicht. Die vier Gründer von TBH sind künftig am Stammsitz von Facebook als Angestellte des Konzerns beschäftigt. Anders als die Gründer von Instagram und Whatsapp sollen sie keine eigene Mail-Adresse und auch kein eigenes Bürogebäude bekommen.

Anzeige

In TBH können Nutzer herausfinden, was ihre Freunde und Bekannten über sie denken. Zwölfmal am Tag können sie anonym gestellte Fragen beantworten, etwa: Wer hat das schönste Lächeln, wer bringt dich am stärksten zum Lachen, wer ist besonders ehrlich? Die Algorithmen des Programms schlagen jedem Nutzer ein paar seiner Kontakte als Antwort vor. Die Person, die am häufigsten ausgewählt wird, bekommt darüber eine Benachrichtigung. In TBH gibt es ausschließlich positive Fragen - sexistische, beleidigende oder herabsetzende Fragen werden gar nicht erst zugelassen.

Damit die App funktioniert, müssen die Nutzer ihre Kontaktdaten teilen - auf die nun also auch Facebook Zugriff haben dürfte. Datenschutz oder -sparsamkeit scheint den beteiligten Firmen egal zu sein: Weder gibt es dazu Hinweise im offenen Brief der TBH-Gründer an ihre Community, in dem die Übernahme bekanntgegeben wird, noch im FAQ der Firma.

Nur USA und nur iOS

Die Arbeit an TBH soll mit Unterstützung von Facebook weitergeführt werden. Das ist auch dringend nötig: Bislang gibt es die App nur in einigen, aber eben nicht in allen US-Bundesstaaten und erst recht nicht in anderen Ländern. Trotzdem hat TBH nach Angaben der Macher seit der Veröffentlichung im August 2017 rund 2,5 Millionen aktive User bei rund fünf Millionen Downloads gefunden.

Derzeit ist nur eine Version für iOS erhältlich, ein Termin für Android liegt nicht vor. Der Umfang ist noch sehr beschränkt - wohl auch deswegen können Nutzer bislang nur zwölf Fragen am Tag beantworten. Wichtigste Neuerung im Funktionsumfang war kürzlich die Einführung von Nachrichten, so dass etwa der Gewinner einer Umfrage und der Fragesteller in Kontakt treten können.


eye home zur Startseite
Prinzeumel 17. Okt 2017

Ja wer nur diese eine app für sich betrachtet. Und dann eine andere für sich und eine...

Themenstart

neokawasaki 17. Okt 2017

Es gab mal vor Jahren (und bis heute vermutlich immer wieder mal) eine simple php-Seite...

Themenstart

Powerhouse 17. Okt 2017

Ein wirklich sehr interessantes Konzept. Ich persönlich bin bei der Fülle an Apps...

Themenstart

Bruto 17. Okt 2017

Jetzt versucht man nicht mal mehr die Daten zu minen, man lässt sich einfach von den...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Installiert LineageOS...

    SanderK | 17:04

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    nixalsverdrussbit | 17:01

  3. Re: Frontantrieb...

    Azzuro | 16:57

  4. Re: Ladeleistung

    M.P. | 16:52

  5. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Sharra | 16:49


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel