Abo
  • Services:

Comodo stellt fehlerhafterweise Zertifikat aus

Der Softwareentwicker Michael Kliewe von mail.de wies uns schon vor einigen Wochen darauf hin, dass man bei Comodo offenbar mit der Umsetzung von CAA geschlampt hat. Zwar kündigt die Comodo-Webseite an, dass man dort schon seit mindestens zwölf Monaten CAA-Records prüfe. Trotzdem wurde für eine Domain, für die via CAA-Record nur eine andere Zertifizierungsstelle als erlaubt angegeben war, ein Zertifikat ausgestellt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Das alleine wäre zwar ein Widerspruch zu Comodos eigener Webseite gewesen, aber damals galt noch keine verpflichtende Prüfung von CAA-Records. Doch bei einem Test von Golem.de wurde auch am Samstag von Comodo noch ein Zertifikat für eine Domain ausgestellt, für die ein anderweitiger CAA-Record gesetzt war.

Auch bei anderen Zertifizierungsstellen hapert es noch mit der Umsetzung von CAA. Andrew Ayer von der Firma SSLMate hat eine Testsuite mit zahlreichen Domains erstellt, die diverse Varianten von CAA umsetzen. Bei den Tests von Ayer stellte Digicert mehrere Zertifikate fälschlicherweise aus.

Da der Record-Typ noch vergleichsweise neu ist, benötigt man eine vergleichsweise aktuelle Version des entsprechenden DNS-Servers. BIND hat die Unterstützung von CAA in Version 9.9.6 eingeführt, PowerDNS in Version 4.0.0. Unbound unterstützt CAA ebenfalls, allerdings fanden wir keine Informationen, ab welcher Version das der Fall ist.

Unterstützung bei Hostern bisher noch mangelhaft

Bei Web- und DNS-Hostern ist die Situation noch durchwachsen. Viele bieten bislang keine Möglichkeit, den neuen DNS-Record-Typ zu konfigurieren. Wir haben bei verschiedenen deutschen Webhostern nachgefragt. Von 1&1 hatten wir zur Fertigstellung des Artikels noch kein Statement. Bei http.net, einem der größten deutschen Domainhoster, konnten wir in einem Test keine CAA-Records anlegen.

Hetzner schreibt in seinem Wiki, dass man CAA erst unterstützen möchte, wenn DNSSEC zur Verfügung steht. Einen logischen Grund dafür gibt es nicht, denn CAA lässt sich - anders als die Hetzner-Dokumentation nahelegt - auch unabhängig von DNSSEC nutzen.

Strato teilte uns auf Nachfrage Folgendes mit: "Das Sicherheitsrisiko, das durch CAA-Records beseitigt werden soll, besteht bei uns derzeit nicht, da Strato-Kunden auf unserer Plattform automatisiert SSL-Zertifikate zur Verfügung gestellt werden."

Nachvollziehen können wir auch dieses Statement nicht. CAA soll ja dazu dienen, dass andere Zertifizierungsstellen nicht fehlerhafterweise Zertifikate ausstellen. Was die automatisierte Zertifikatsausstellung von Strato damit zu tun hat, bleibt wohl deren Geheimnis.

Google-Domains unterstützt CAA bislang nicht, was überrascht, da Google-Vertreter im CA/Browser-Forum die Einführung von verpflichtenden CAA-Checks vorangetrieben haben. Cloudflare hat vor kurzem einen Betatest mit CAA-Records gestartet.

Einen Überblick über die Unterstützung bei DNS-Servern und Hostern gibt es bei SSLMate und auf einer von Royce Williams verwalteten Übersichtsseite auf Github.

Gängige TLS-Test-Tools wie SSL Labs und Hardenize prüfen den CAA-Record schon seit einer Weile. Bei DNS Spy gibt es zudem einen Validator für CAA-Records, der mögliche Fehlerquellen aufspürt.

 TLS-Zertifikate: Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  2. ab 225€
  3. 18,99€

My1 12. Sep 2017

Spätestens wenn eine Domain dnssec hat, könnte man vlt via Abstimmung im cab forum und...

ConiKost 12. Sep 2017

Danke! Ich habe inzwischen Nachgefragt und eine Bestätigung bekommen. Nur nicht, was ich...

dasa 11. Sep 2017

Mit der Umsetzung von DANE hapert es bekanntermaßen auf Client-Seite, da es zum einen...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /