Abo
  • Services:
Anzeige
Spezialchip zum Angriff auf das Verschlüsselungsverfahren DES
Spezialchip zum Angriff auf das Verschlüsselungsverfahren DES (Bild: Electronic Frontier Foundation)

TLS-Protokoll: BSI legt Mindeststandard für Verschlüsselung fest

Das BSI fordert, in den Regierungsstellen TLS 1.2 mit Perfect Forward Secrecy einzusetzen. Bis alles umgestellt ist, ginge auch noch übergangsweise TLS 1.0, wenn Maßnahmen gegen bekannte Angriffe ergriffen würden.

Anzeige

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen Mindeststandard für den Einsatz einer Transportverschlüsselung mit dem TLS-Protokoll veröffentlicht. Damit wird in der Bundesverwaltung das Protokoll TLS 1.2 in Kombination mit Perfect Forward Secrecy (PFS) als Mindeststandard auf beiden Seiten der Regierungskommunikation vorgegeben. Als Ergänzung müsse eine "geeignete Konfiguration" dazukommen.

Ein BSI-Sprecher sagte Golem.de, welche Browser derzeit TLS 1.2 unterstützen: Dazu gehören Google Chrome 29, Internet Explorer 11, Opera 16, Safari auf iOS, Mozilla Firefox 24 Beta sowie der Internet Explorer 8 bis 10 - Letzterer jedoch nur unter Windows 7 oder höher. Allerdings unterstützen viele der vom BSI genannten Browser TLS 1.2 nicht in der Standardkonfiguration, es muss vom Nutzer in oft schwer zu findenden Optionen selbst aktiviert werden.

"Das BSI empfiehlt Anwendern aufgrund der dynamischen IT-Bedrohungslage einen raschen und möglichst flächendeckenden Umstieg auf TLS 1.2", erklärte die Behörde. Eine Migration zu TLS 1.2 umfasst nicht nur Software-, sondern auch Hardwareprodukte und könne kosten- und zeitintensiv sein, so das BSI. Bis zur Umstellung könne TLS 1.0 in bestehenden Anwendungen übergangsweise weiter eingesetzt werden, wenn Schutzmaßnahmen gegen bereits bekannte Angriffe gegen das SSL/TLS-Protokoll wie Beast und Crime ergriffen würden. Zusätzlich sollte sich der TLS-Server in einer gesicherten Umgebung befinden, damit Angreifer nicht an den geheimen Schlüssel herankommen.

Das BSI kann allgemeine technische Mindeststandards für die Sicherung der Informationstechnik des Bundes festlegen. Diese sind aber nur unverbindliche Empfehlungen, bis das Bundesinnenministerium eine Verwaltungsvorschrift dazu erlässt.


eye home zur Startseite
Konakona 11. Okt 2013

öffnen und "Ich werde vorsichtig sein, versprochen!" bestätigen. Anschließend nach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  3. RUESS GROUP, Stuttgart
  4. Leica Microsystems CMS GmbH, Wetzlar


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 10,99€
  3. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Lohnniveau unterdurchschnittlich?

    WonderGoal | 23:49

  2. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    Rocky Horror... | 23:48

  3. Re: War überfällig

    MINTiKi | 23:47

  4. Re: Macht das Ganze schon interessanter, wenn man...

    Vielfalt | 23:44

  5. Re: >Seit< der Übernahme von Grohmann Engineering...

    WonderGoal | 23:44


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel