Abo
  • Services:
Anzeige
Schluss mit alten, unsicheren Verschlüsselungsverfahren: TLS 1.3 räumt auf.
Schluss mit alten, unsicheren Verschlüsselungsverfahren: TLS 1.3 räumt auf. (Bild: PMRMaeyaert, Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

TLS 1.3 oder doch TLS 4?

Immer wieder wurden während der Standardisierung von TLS 1.3 Stimmen laut, die anmerkten, dass angesichts der gravierenden Änderungen ein größerer Versionssprung gerechtfertigt sei. Doch TLS 2 will das neue Protokoll kaum jemand nennen. Das hat historische Gründe: Das Vorgängerprotokoll SSL gab es in Version 2 und 3. Es hat in der Vergangenheit bereits zu viel Verwirrung geführt, dass nach SSL 3 somit TLS 1.0 kam. Daher wollen einige gleich zu Version 4 springen. Bisher bleibt die TLS-Arbeitsgruppe zwar bei Version 1.3, aber in einer kürzlichen Diskussion auf der Mailingliste sprachen sich relativ viele Teilnehmer für eine Umbenennung zu Version 4 aus.

Anzeige

TLS 1.3 kommt - und ist teilweise schon da

Eine ganze Reihe von TLS-Implementierungen unterstützt bereits die aktuelle Entwurfsversion von TLS 1.3. Die von Google verwendete BoringSSL-Bibliothek unterstützt TLS 1.3 schon, in den Canary-Versionen von Chrome kann man das Protokoll mit einer Option aktivieren. Die Mozilla-Bibliothek NSS unterstützt TLS 1.3 ebenfalls, seit Firefox 49 lässt sich in Mozillas Browser das neue Protokoll optional nutzen. Webseiten, die Cloudflare verwenden, können bereits mit TLS 1.3 aufgerufen werden. Cloudflare nutzt dafür eine eigens entwickelte TLS-1.3-Implementierung in Go.

Die auf Servern am häufigsten eingesetzte OpenSSL-Bibliothek hat bislang keinen Support für die Vorabversionen von TLS 1.3. OpenSSL plant die Unterstützung in der Version 1.1.1.

Fazit: Mehr Sicherheit und mehr Performance

Die bessere Performance dürfte dazu führen, dass viele Webseitenbetreiber ein großes Interesse haben, TLS 1.3 schnell zu nutzen. Das war bei den Vorgängerversionen nicht so. TLS 1.2 existierte lange Zeit praktisch nur auf dem Papier, erst viele Jahre später implementierten die großen Browser Unterstützung für das Protokoll.

TLS 1.3 ist mit Abstand die größte Neuerung, die es im TLS-Ökosystem je gegeben hat. Während in TLS 1.2 einige schon damalsfragwürdige kryptographische Konstruktionen vorhanden waren, die aus Kompatibilitätsgründen fortgeführt wurden, wagt TLS 1.3 an vielen Stellen den großen Bruch. Manche problematische Algorithmen verbleiben jedoch, etwa der Signaturalgorithmus ECDSA oder die nicht nur wegen ihrer NSA-Herkunft als problematisch geltenden elliptischen Kurven der US-Behörde Nist. Mit dem Zero-Round-Trip-Verfahren kommt zudem eine Konstruktion hinzu, die neue Sicherheitsrisiken mit sich bringt. Es bleibt also spannend.

 Versionsintoleranz und Schmierfett

eye home zur Startseite
Elwedritsche 16. Dez 2016

...kann ich nur zustimmen!

bjs 14. Dez 2016

das gilt natürlich auch für apache. die api von openssl 1.0 zu 1.1 hat sich grundlegend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    MarioWario | 19:56

  2. Re: Ich traue Uber eigentlich alles zu.

    MarioWario | 19:51

  3. Re: Mit der Fritz ins Netz

    McWiesel | 19:51

  4. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    MarioWario | 19:44

  5. Re: 16-18km am Tag

    davidcl0nel | 19:39


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel