Abo
  • Services:
Anzeige
iPhone 6 Plus
iPhone 6 Plus (Bild: Apple)

TLC-NAND: Flash-Speicher lässt iPhone 6 Plus abstürzen

iPhone 6 Plus
iPhone 6 Plus (Bild: Apple)

Die Ursache der Absturzprobleme besonders bei der 128-GByte-Version des iPhone 6 Plus sind offenbar die unzuverlässigen TLC-NAND-Speicherbausteine. Auch beim iPad Air 2 gibt es neue Berichte über Hardwareprobleme - allerdings einer ganz anderen Art.

Anzeige

Ein paar hundert Apps auf der mit 128 GByte Speicher ausgestatteten Version des iPhone 6 Plus - das ist eine Kombination, die bei auffällig vielen Nutzern für Probleme mit Abstürzen sorgt. Nun hat die Newsseite Business Korea Hinweise darauf, dass die Ursache in den verbauten TLC-NAND-Flash-Bausteinen begründet sein könnte. TLC steht für Triple-Level-Cell - und es bedeutet, dass 3 statt nur 2 Bit wie bei Multi-Level-Cells (MLC) oder gar nur 1 Bit wie bei Single-Level-Cells (SLC) in einer Zelle abgelegt werden. Durch die erhöhte Speicherdichte ergeben sich Vorteile beim Platz und bei den Kosten.

Laut Business Korea verbaut Apple den TLC-NAND-Speicher tatsächlich in der 128-GByte-Version des iPhone 6 Plus, während bei den iPhones sonst meist MLC zum Einsatz komme - eben wegen der Fehleranfälligkeit. TLC-Speicher wurde dem Bericht zufolge sonst bei einigen iPad-Modellen verwendet.

Falls der Speicher die Ursache für die Probleme sei, könne der Fehler wohl nicht einfach per Firmware-Update behoben werden. Business Korea spekuliert mit Bezug auf nicht genannte Experten, dass Apple die Smartphones stattdessen zurückrufen müsse. Die Firma hat die Meldungen als "Mutmaßungen und als ungenau" bezeichnet.

iPad Air 2 ist manchen zu dünn

Ganz andere Probleme haben offenbar einige Nutzer mit dem iPad Air 2. Sie ärgern sich, dass bereits bei der alltäglichen Handhabung des Tablets etwa der Druck eines Fingers beim Hochheben auf der Rückseite für Darstellungsfehler beim Display sorgt.

Offenbar ist der Bildschirm bei dem nur 6,1 mm dünnen Gerät bei einigen Geräten so anfällig, dass etwa ein Flackern zu sehen ist - so, als ob man stark auf der Vorderseite aufdrückt. Laut einem Forumsbericht tauscht Apple die betroffenen Exemplare ohne großen Umstand in seinen Stores um.


eye home zur Startseite
M.P. 07. Nov 2014

http://de.wikipedia.org/wiki/Marge -> Davon passt nix... http://de.wikipedia.org/wiki...

M.P. 07. Nov 2014

Womöglich kann man die fehlerhaften Blöcke dann gar nicht mehr auslesen, weil der...

HubertHans 06. Nov 2014

Da bezahlt man droelfhundert ¤ pro 32 Gigabyte und da verbaut der qualitaetsbewusste...

Bill Carson 06. Nov 2014

Na immerhin war die store experience super nice :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. ROTEXMEDICA GMBH, Trittau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Erik Range hat meiner Ansicht nach Recht

    Umaru | 20:39

  2. Re: Ich wünsche mir mehr Coopspiele die man...

    JörgLudwig | 20:29

  3. Re: Hauptsache die wichtigen Umrechnungen gehen noch!

    KlugKacka | 20:24

  4. Hat das überhaupt LAN und dedizierte Server?

    Umaru | 20:12

  5. Re: Absolute Zustimmung

    divStar | 20:04


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel