Abo
  • IT-Karriere:

TLC-Flash: Neue SSD-Speicherbausteine verdoppeln Kapazität

32 statt 16 GByte: Sandisk und Toshiba haben neue Speicherbausteine für SSDs vorgestellt. Die Chips sichern drei Bit pro Speicherzelle und sollen nächstes Jahr in Serienfertigung gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
TLC-Flash-Dies mit 32 GByte
TLC-Flash-Dies mit 32 GByte (Bild: Toshiba)

Das Joint Venture der beiden Flash-Speicher-Produzenten Sandisk und Toshiba hat neue Chips für SSDs angekündigt, die verglichen mit aktuellen Speicherbausteinen eine doppelt so hohe Kapazität aufweisen. Jedes Die sichert 256 GBit oder umgerechnet 32 GByte. Wenig überraschend handelt es sich bei dem von Sandisk und Toshiba vorgestellten Flash-Speicher um einen TLC-basierenden: jede Zelle arbeitet mit drei Bits (daher Triple-Level-Cell).

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock

Ähnlich wie bei Hynix, Intel, Micron und Samsung stapeln auch Sandisk und Toshiba mehrere Lagen an Speicherzellen übereinander. Da 48 solcher Schichten vorhanden sind, werden solche SSD-Bausteine gemeinhin als 3D-NAND bezeichnet. Bisher angekündigt sind Chips mit 32 (Samsung) und 36 (Hynix) Lagen. Intel und Micron haben zudem TLC-Flash mit 384 GBit in Arbeit.

  • Neue Fab 2 in Yokkaichi (Bild: Toshiba)
  • Fab 5 in Yokkaichi (Bild: Toshiba)
  • Fab 5 in Yokkaichi (Bild: Toshiba)
  • Fab 5 in Yokkaichi (Bild: Toshiba)
  • Fab 5 in Yokkaichi (Bild: Toshiba)
Neue Fab 2 in Yokkaichi (Bild: Toshiba)

Bisher liegen uns keine Details zum neuen TLC-Flash von Sandisk und Toshiba vor, das Joint Venture möchte aber in den nächsten Wochen mit der Vorserienproduktion beginnen. Erste Muster sollen ab September 2015 für Partner zur Verfügung stehen. Die Serienfertigung erfolgt in der Fab 2 im japanischen Yokkaichi, sobald diese im ersten Halbjahr 2016 fertiggestellt ist. Der Bau der neuen Fab 2 wurde im September 2014 begonnen. In der Präfektur Mie steht die ältere Fab 5, die Flash-Bausteine mit 15-nm-Technik produziert.

Die neuen TLC-256-GBit-Flash-Bausteine sollen in SD-Karten, in Smartphones, in Tablets, in Notebooks und in SSDs vom Consumer- bis hin zum Enterprise-Segment eingesetzt werden. Denkbar wären somit neue SSDs von OCZ, einem Tochterunternehmen von Toshiba. Zuletzt wurde die Trion-Serie vorgestellt, welche die erste von OCZ mit TLC-Flash ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. (-71%) 19,99€
  4. 29,99€

Anonymer Nutzer 11. Aug 2015

Habe ich nicht gesagt. Das "baldige Problem" hast Du herbeiprophezeit, nicht ich. Und...

Anonymer Nutzer 10. Aug 2015

Oh! :) Naja ich wollte ja nur mal was sagen zu der Aussage daß Lebensdauer keine...

Sarkastius 09. Aug 2015

http://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/1000-mal-schneller-intel-und-micron...

Anonymer Nutzer 09. Aug 2015

Mir macht die Lebenszeit da viel mehr Sorgen weswegen ich TLC aktiv meide...

Eop 09. Aug 2015

Auf meinem desktop laufen nur spiele und fotobearbeitung, da ist kein word drauf :>


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /