Abo
  • Services:

TLC-Flash: Crucials nächste SSD-Generation erscheint im Herbst

Microns neuer NAND-Flash speichert drei statt zwei Bits. Bei gleicher Kapazität fallen die Siliziumplättchen daher um knapp ein Drittel kompakter aus. Erste SSDs mit dem neuen Flash-Speicher erscheinen im Herbst, unter anderem von der Micron-Tochter Crucial.

Artikel veröffentlicht am ,
TLC-Flash-Dies von Micron
TLC-Flash-Dies von Micron (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Speicherhersteller Micron hat eine neue Generation von TLC-Flash angekündigt. Wir haben uns die Dies in Taipei angeschaut. Jede Speicherzelle der NAND-Dies sichert Informationen mit drei statt statt Bits (Triple Level Cell), laut Micron verringert sich die Fläche der Siliziumplättchen um 28 Prozent. Jedes der neuen Dies speichert 128 GBit oder umgerechnet 16 GByte. Hergestellt wird der NAND-Flash im aktuellen 16-nm-Verfahren.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Anders als die in Zusammenarbeit mit Intel angekündigten 384-Bit-Speicherbausteine werden bei dem neuen TLC-Flash die Zellen nicht vertikal gestapelt, sondern dieser besteht aus nur einer Lage TLCs. Aber auch ohne mehrere Schichten bieten sie acht statt vier Ladungszustände, so dass bis zu 50 Prozent mehr Kapazität, oder die gleiche Speichermenge mit weniger Zellen, erreicht wird. Für Micron bedeutet dies kleinere Dies, wovon mehr auf einen Wafer passen. Mittelfristig ist TLC- also günstiger zu produzieren als MLC- oder SLC-Speicher.

  • TLC-Flash-Dies von Micron (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
TLC-Flash-Dies von Micron (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Ein Nachteil zusätzlicher Ladungszustände ist die höhere Fehlerwahrscheinlichkeit, welche die Hersteller durch Algorithmen versuchen, möglichst gering zu halten - was beispielsweise Samsung bei der 840 Evo vor Probleme stellte. Micron sagte Golem.de, man habe die Technik etwas länger reifen lassen, bevor man sie für Flash umsetzte, der in Consumer-SSDs eingesetzt werde.

Erste Produkte auf Basis des neuen NAND-Flash sind für Herbst 2015 geplant. Neben Micron-Tochter Crucial arbeitet unter anderem auch Adata an neuen SSDs, kompatible Controller möchte beispielsweise Silicon Motion mit dem SM2256 liefern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,49€
  2. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  3. 69€
  4. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)

ms (Golem.de) 05. Jun 2015

Ja, vertippt. Drei statt zwei Bit, ergo acht statt vier Ladungszustände (siehe zB auch...

Lala Satalin... 05. Jun 2015

Ja. Ich will damit sagen, dass man sich über die Lebensdauer von SSDs nicht so viel...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /