Abo
  • IT-Karriere:

TKG: Union und SPD sind für nationales Roaming durch ein Gesetz

Um Funklöcher zu schließen, soll die Bundesnetzagentur nationales Roaming anordnen können. Dafür wollen die Vize-Fraktionsvorsitzenden von Union und SPD das Gesetz ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Netz der Telekom ist noch am besten.
Das Netz der Telekom ist noch am besten. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD wollen nationales Roaming durch eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) vorschreiben. Das berichtet die ARD unter Berufung auf einen Brief der stellvertretenden Fraktionschefs von Union und SPD an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und weitere Minister, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Damit könnte die Bundesnetzagentur nationales Roaming anordnen, um Funklöcher zu schließen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

"In den Ausnahmefällen, wo keine freiwilligen Kooperationen zu erwarten sind, muss die Behörde die Möglichkeit haben, verpflichtend ein lokales Roaming anordnen zu können, um für alle Kunden lückenhaft bzw. gar nicht versorgte Gebiete im Rahmen der auferlegten Versorgungsauflagen zu verhindern", erklären die Verfasser. Laut Angaben der Grünen erreichte die Telefónica im Mai 2018 erst einen Versorgungsgrad von 66 Prozent der Fläche Deutschlands, Vodafone kam auf 87 Prozent und die Telekom auf 93 Prozent. Zugleich sind demnach die Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher als in benachbarten EU-Mitgliedsstaaten.

Höhere Bußgelder bei Verstößen gegen Versorgungsauflagen

Die Bundesnetzagentur soll zudem wie das Bundeskartellamt Bußgelder verhängen können, wenn die Netzbetreiber gegen Absprachen verstoßen. Die Regierungsfraktionen wollen auch, dass die Netzbetreiber den Kunden vor Vertragsabschluss Angaben zum Netzausbau liefern müssen.

In dem Schreiben, das außer an Scheuer an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) ging, wird zudem gefordert, dass die Bundesnetzagentur mit den Fachgremien des Bundestags bis Mitte des Jahres 2019 ein Gesamtkonzept zum Ausbau des Mobilfunknetzes erarbeitet.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sagte in dieser Woche: "5G ist nicht an jeder Milchkanne notwendig." Dem widersprach Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV): "Die Milchkannen in der modernen Landwirtschaft sind digital und brauchen einen schnellen und flächendeckenden Internetzugang. Leistungsfähige digitale Infrastrukturen entscheiden über die künftige Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit nicht nur der Landwirtschaft, sondern auch des gesamten ländlichen Raumes." Mit der Versteigerung der 5G-Frequenzen werde festgelegt, ob das Land abgehängt werde oder ob Zukunft auf dem Land wachsen könne.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Prokopfverbrauch 26. Nov 2018

Ich halte DUAL-SIM auch eher dafür gut, dass man bei Auslandsreisen außerhalb der EU...

chefin 26. Nov 2018

Rechnen sollte man aber können. Funk breitet sich nicht quadratisch sondern Kreisförmig...

chefin 26. Nov 2018

Keiner baut Funkmasten ab. Weil das nichts spart. Die kosten für einen Funkmast sind...

Snoozel 24. Nov 2018

Der Bauernverband hat aber auch recht. Landwirtschaft ist in vielen Bereichen schon voll...

ManuPhennic 23. Nov 2018

In Stuttgart ist man selbst am Berliner Platz als Telekomkunde teilweise ziemlich am...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

    •  /