Abo
  • Services:
Anzeige
Neu aufgebaute Niere: kein Warten auf Spenderorgan, keine Abstoßung
Neu aufgebaute Niere: kein Warten auf Spenderorgan, keine Abstoßung (Bild: Massachusetts General Hospital Center for Regenerative Medicine)

Tissue Engineering: US-Forscher bauen neue Niere aus einer vorhandenen

Neu aufgebaute Niere: kein Warten auf Spenderorgan, keine Abstoßung
Neu aufgebaute Niere: kein Warten auf Spenderorgan, keine Abstoßung (Bild: Massachusetts General Hospital Center for Regenerative Medicine)

Wissenschaftler haben aus Nieren toter Ratten neue, funktionsfähige Nieren hergestellt. Sie entfernten die Zellen und ersetzten sie durch neue. Künftig könnten Ersatznieren aus den Zellen des Trägers gebaut werden, hoffen die Forscher.

Kürzlich haben schottische Forscher eine Methode vorgestellt, um Organe per 3D-Drucker herzustellen. Eine Gruppe von Wissenschaftlern aus den USA will Organe indes nicht aufbauen, sondern vorhandene neu aufbereiten.

Anzeige

Das Team vom Massachusetts General Hospital (MGH) in Boston hat aus Nieren toter Ratten funktionsfähige Nieren hergestellt und sie implantiert. Sie entfernten zunächst mit Hilfe einer chemischen Lösung Zellen von der Niere, so dass nur noch ein Gerüst des Organs aus Kollagen übrig blieb. Das Verfahren lässt sich ihren Angaben nach auch bei den Nieren von Schweinen und Menschen anwenden.

 
Video: Neu aufgebaute Niere bildet Urin

Im nächsten Schritt siedelten sie auf dem Gerüst Endothelzellen und darauf Nierenzellen neugeborener Ratten an. Anschließend kam die Niere einige Tage lang in einen Bioreaktor, der die Bedingungen im Körper simuliert. Nach wenigen Tagen produzierte die so aufgebaute Niere erstmals Urin. Später wurde sie einer Ratte implantiert.

Skalieren auf den Menschen

Das Besondere an dem Verfahren sei, dass die originale Niere erhalten bleibe, sagt Projektleiter Harald Ott. Das neue Organ werde wie bisher eine Spenderniere implantiert. "Wenn sich dieses auf Transplantate von menschlicher Größe skalieren lässt, können Patienten mit Nierenversagen, die auf Spendernieren warten oder die keine Transplantationskandidaten sind, theoretisch neue Organe aus eigenen Zellen bekommen."

  • Nach Entfernung der Zellen bleibt nur ein Gerüst der Rattenniere. (Foto: Massachusetts General Hospital Center for Regenerative Medicine)
  • Darauf haben die Forscher neue Zellen angesiedelt und das Organ wieder funktionsfähig gemacht. (Foto: Massachusetts General Hospital Center for Regenerative Medicine)
Nach Entfernung der Zellen bleibt nur ein Gerüst der Rattenniere. (Foto: Massachusetts General Hospital Center for Regenerative Medicine)

Das hätte einen doppelten Vorteil, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Nature Medicine: Es mache Organspenden überflüssig, Spendernieren seien knapp. Außerdem werde die Gefahr der Abstoßung ausgeschlossen, da das neue Organ aus den Zellen des Empfängers aufgebaut werde.


eye home zur Startseite
Technikfreak 17. Apr 2013

Bei den menschlichen Nieren handelt es sich ausschliesslich um Leichenteile. Gespendete...

wirry 17. Apr 2013

Nein, nicht alle Menschen haben zwei Nieren. Es gibt viele Menschen mit nur einer Niere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mek1

    In Zotacs Mini-Gamingbox passt ein i7 und eine GTX 1070 Ti

  2. Spionage

    Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn

  3. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  4. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern

  5. Neues iOS 11.2

    Apples Flugmodus schaltet WLAN nicht immer ab

  6. Kingdom Come Deliverance angespielt

    Und täglich grüßt das Mittelalter

  7. Onlinehandel

    Bald keine Birkenstock-Produkte mehr bei Amazon

  8. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  9. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  10. E-Autos fördern

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile streichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: Kaufentscheidung

    Sector7 | 10:39

  2. Re: Seltsame Strategie

    SJ | 10:39

  3. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    S-Talker | 10:39

  4. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Dragos | 10:39

  5. Re: Ich bin gespannt

    Prypjat | 10:39


  1. 10:49

  2. 10:34

  3. 10:20

  4. 09:44

  5. 09:17

  6. 09:00

  7. 08:37

  8. 07:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel