Tissot und Montblanc im Test: Die Smartwatch als Luxusgut

Patek Philippe, Rolex oder Cartier - okay. Aber kann man auch mit einer Smartwatch angeben? Wir haben uns angesehen, ob das Luxussegment von Tissot und Montblanc den Preis wert ist.

Ein Test von veröffentlicht am
Unten die Montblanc Summit 2+, oben die Tissot T-Touch Connect Solar
Unten die Montblanc Summit 2+, oben die Tissot T-Touch Connect Solar (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Traditionelle Uhrenhersteller und Luxusunternehmen haben den Smartwatch-Markt für sich entdeckt: Mittlerweile gibt es smarte Uhren für 1.000 Euro und mehr. Bei den meisten Smartwatch-Interessierten dürfte dabei die Frage aufkommen: Eine Smartwatch als Luxusgegenstand, geht das? Und warum sollte ich für eine derartige Uhr mehr bezahlen, obwohl sie nicht mehr als ein günstigeres Modell kann?


Weitere Golem-Plus-Artikel
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
Eine Anleitung von Holger Voges


Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


    •  /