Abo
  • Services:
Anzeige
Tissot Smart-Touch
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Tissot Smart-Touch: Tissot-Smartwatch weist mit Uhrzeigern den Weg

Tissot Smart-Touch
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Die Uhrmarke Tissot hat mit der Smart-Touch ihre erste Smartwatch vorgestellt. Sie nimmt per Bluetooth Kontakt zum Smartphone auf, wird über eine Solarzelle auf dem Ziffernblatt geladen und zeigt die Richtung mit ihren Zeigern an.

Die Tissot Smart-Touch ist eine ungewöhnliche Smartwatch im klassischen Design. Sie basiert auf der Optik der Tissot T-Touch Solar, die vermutlich weiter produziert wird. Die neue Uhr besitzt ebenfalls eine Solarzelle im oberen Teil des Ziffernblatts. Ein Höhenmeter und ein Barometer sind ebenfalls eingebaut.

Anzeige
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch Find It (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
  • Tissot - Wetterstation (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Zur Smart-Touch hat Tissot bisher nur wenige Informationen veröffentlicht. Bekannt ist, dass wie bei allen Mitgliedern der T-Touch-Familie einige Funktionen durch Druck auf verschiedene Bereiche des Deckglases aufgerufen werden können. Die analogen Zeiger werden nicht nur zur Zeitanzeige, sondern auch als Kompass oder Richtungspfeil genutzt.

Per Bluetooth steht die Uhr in Kontakt mit dem Smartphone, von dem sie die meisten Informationen erhält. Zudem gibt es Alarm- und Kalenderfunktionen, interessanter sind jedoch die Navigationsfunktionen. In Kombination mit dem GPS des Smartphones können Funktionen wie Zurück nach Hause, Tracking und Navigation aufgerufen werden, wobei die Zeiger Abbiegehinweise geben sollen. Auf dem kleinen Display werden Distanzen und Ähnliches angegeben.

Für die Tissot-Smartwatch gibt es Zubehör wie den Anhänger Smart-Touch Find It, der per Bluetooth mit der Uhr oder dem Smartphone in Kontakt steht. Offenbar lassen sich damit Gegenstände wiederfinden, an denen der Anhänger befestigt wurde. Genauere Informationen dazu stehen noch aus.

Außerdem wird mit der Smart-Touch Station eine kleine Wetterstation angeboten, die mit Solarzellen betrieben wird und die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftqualität messen soll. Die Daten werden an die Uhr und das verbundene Smartphone geschickt.

Nach Informationen des Blogs Ablogtowatch soll die Tissot Smart-Touch zwischen 1.100 und 1.200 US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
matzems 20. Jun 2017

Pulsmesser ist für Leistungssportler, vorallem im Wettkampf unverzichtbar, da man über...

cmd 21. Mär 2016

.....finde ich super .



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AZUBIYO GmbH, München
  2. über Ochel Consulting e. K., Firmensitz PLZ 57
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. ASAMBEAUTY GmbH, Unterföhring


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 109,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Messenger-Dienste

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Die Lösung des Problems:

    narea | 22:29

  2. Re: Hilfe bei Windows 10 Home - Benutzer anlegen

    Phantom | 22:26

  3. Re: Stromverbrauch?

    johnripper | 22:26

  4. Re: Im Vergleich zum S8...

    schipplock | 22:20

  5. Re: Kreative...

    violator | 22:19


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel