Abo
  • Services:
Anzeige
Tissot Smart-Touch
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Tissot Smart-Touch: Tissot-Smartwatch weist mit Uhrzeigern den Weg

Tissot Smart-Touch
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Die Uhrmarke Tissot hat mit der Smart-Touch ihre erste Smartwatch vorgestellt. Sie nimmt per Bluetooth Kontakt zum Smartphone auf, wird über eine Solarzelle auf dem Ziffernblatt geladen und zeigt die Richtung mit ihren Zeigern an.

Die Tissot Smart-Touch ist eine ungewöhnliche Smartwatch im klassischen Design. Sie basiert auf der Optik der Tissot T-Touch Solar, die vermutlich weiter produziert wird. Die neue Uhr besitzt ebenfalls eine Solarzelle im oberen Teil des Ziffernblatts. Ein Höhenmeter und ein Barometer sind ebenfalls eingebaut.

Anzeige
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch Find It (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
  • Tissot - Wetterstation (Bild: Tissot)
  • Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)
Tissot Smart-Touch (Bild: Tissot)

Zur Smart-Touch hat Tissot bisher nur wenige Informationen veröffentlicht. Bekannt ist, dass wie bei allen Mitgliedern der T-Touch-Familie einige Funktionen durch Druck auf verschiedene Bereiche des Deckglases aufgerufen werden können. Die analogen Zeiger werden nicht nur zur Zeitanzeige, sondern auch als Kompass oder Richtungspfeil genutzt.

Per Bluetooth steht die Uhr in Kontakt mit dem Smartphone, von dem sie die meisten Informationen erhält. Zudem gibt es Alarm- und Kalenderfunktionen, interessanter sind jedoch die Navigationsfunktionen. In Kombination mit dem GPS des Smartphones können Funktionen wie Zurück nach Hause, Tracking und Navigation aufgerufen werden, wobei die Zeiger Abbiegehinweise geben sollen. Auf dem kleinen Display werden Distanzen und Ähnliches angegeben.

Für die Tissot-Smartwatch gibt es Zubehör wie den Anhänger Smart-Touch Find It, der per Bluetooth mit der Uhr oder dem Smartphone in Kontakt steht. Offenbar lassen sich damit Gegenstände wiederfinden, an denen der Anhänger befestigt wurde. Genauere Informationen dazu stehen noch aus.

Außerdem wird mit der Smart-Touch Station eine kleine Wetterstation angeboten, die mit Solarzellen betrieben wird und die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftqualität messen soll. Die Daten werden an die Uhr und das verbundene Smartphone geschickt.

Nach Informationen des Blogs Ablogtowatch soll die Tissot Smart-Touch zwischen 1.100 und 1.200 US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
matzems 20. Jun 2017

Pulsmesser ist für Leistungssportler, vorallem im Wettkampf unverzichtbar, da man über...

cmd 21. Mär 2016

.....finde ich super .



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Honor 9 Lite im Test: Gutes Smartphone mit zwei Frontkameras für 230 Euro
Honor 9 Lite im Test
Gutes Smartphone mit zwei Frontkameras für 230 Euro
  1. Android 8.0 Oreo für Honor 8 Pro und Honor 9 ist fertig
  2. Smartphone Honor 6C Pro wird zeitweise günstiger
  3. Honor View 10 Honors neues Topsmartphone kostet 500 Euro

  1. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    LH | 09:59

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 09:58

  3. Re: Wow! Unglaublich!

    FalschesEnde | 09:48

  4. Re: Wie mans macht, es taugt nichts

    lisgoem8 | 09:47

  5. Re: Deren E-Mails sind auch nervig

    lisgoem8 | 09:43


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel