Abo
  • Services:
Anzeige
Das Tiny T1 neben einer 1-Pfund-Münze
Das Tiny T1 neben einer 1-Pfund-Münze (Bild: Zanco)

Tiny T1: Kleinstes Handy der Welt ist finanziert

Das Tiny T1 neben einer 1-Pfund-Münze
Das Tiny T1 neben einer 1-Pfund-Münze (Bild: Zanco)

Das Tiny T1 ist nur so groß wie ein USB-Stick, soll aber ein voll funktionsfähiges Handy sein, mit dem Nutzer sogar SMS schreiben können. Eine Woche nach dem Start der Kickstarter-Kampagne haben die Macher ihr Finanzierungsziel bereits erreicht.

Wer ein Mobiltelefon nur für Telefonate und SMS verwendet und wem das Jelly noch zu groß ist, dem könnte das Tiny T1 gefallen. Der chinesische Hersteller Zanco und das Vertriebsunternehmen Clubit haben das wohl kleinste Handy der Welt vorgestellt: Mit 46,7 x 21 mm ist es in etwa so groß wie ein USB-Stick, das Gewicht liegt bei nur 13 Gramm.

Anzeige

Für die Realisierung des Tiny T1, von dem es bereits einen funktionierenden Prototyp gibt, suchen die Macher Unterstützer bei Kickstarter. Das Interesse an dem Gerät scheint groß zu sein: Das Finanzierungsziel von umgerechnet knapp über 28.000 Euro ist bereits erreicht.

  • Das Tiny T1 im Vergleich zu einem Smartphone (Bild: Zanco)
  • Das Tiny T1 neben einem Schlüsselbund und einer 1-Pfund-Münze (Bild: Zanco)
  • Das Tiny T1 ist in etwa so groß wie ein USB-Stick. (Bild: Zanco)
  • Das Handy unterstützt GSMA, surfen können Nutzer damit nicht. (Bild: Zanco)
Das Tiny T1 im Vergleich zu einem Smartphone (Bild: Zanco)

Mit dem Tiny T1 können Nutzer telefonieren und SMS schreiben, wofür das Gerät eine Handytastatur eingebaut hat. Das Tippen stellen wir uns schwer vor, angesichts der Tatsache, dass das Gerät nur knapp größer als ein Daumen ist.

OLED-Display und GSM-Unterstützung

Das OLED-Display hat eine Breite von 12,5 mm und ist offenbar einzeilig. Wie andere Handys soll auch das fertige Tiny T1 je einen Button zum Annehmen und Ablehnen von Anrufen, zwei Auswahlknöpfe für Menüs und einen Vier-Wege-Button mit Taster in der Mitte haben.

Das Tiny T1 verwendet eine Nano-SIM-Karte und unterstützt nur das GSMA-Netz. Das Handy soll bis zu 300 Telefonnummern und 50 SMS-Nachrichten speichern, außerdem soll es Bluetooth unterstützen und über einen Micro-USB-Anschluss geladen werden. Zur Größe und Laufzeit des Akkus macht der Hersteller keine Angaben.

Geplant ist, dass das Minihandy ab Mai 2018 ausgeliefert werden soll. Die Finanzierungskampagne läuft noch bis zum 18. Januar 2018. Aktuell können Unterstützer das Projekt mit 30 Pfund fördern und sich ein Tiny T1 reservieren. Wie bei allen Kickstarterprojekten besteht auch hier die Möglichkeit, dass das Gerät trotz erfolgreicher Finanzierung nicht realisiert wird.


eye home zur Startseite
gaym0r 27. Dez 2017

Das ist größer und schwerer.

nixidee 24. Dez 2017

Hast du ein paar Jahre verschlafen? Gibt es mit oder ohne Smartwatch exakt so. Selbst...

CaseyJones 23. Dez 2017

http://i.imgur.com/RuaeHrL.jpg Es wird Realität...

Salzbretzel 23. Dez 2017

Nett. Nur "doof" das da Android drauf ist. (Mir geht es wegen dem Strom sparen.) Aber man...

Mixermachine 23. Dez 2017

Ich fände das Teil für das Festival klasse. Sollte aber am besten auch wasserdicht sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  2. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Lifebook U938 Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne
  2. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Grundgedanke cool, Präsentation schlecht

    LiPo | 00:40

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 00:34

  3. Re: Klinkenbuchse

    Topf | 00:29

  4. Re: Preis

    GenXRoad | 00:27

  5. Re: Kameras werden also immer besser?

    Topf | 00:27


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel