Abo
  • Services:
Anzeige
HPs Patronensperre zeigt wenig Wirkung.
HPs Patronensperre zeigt wenig Wirkung. (Bild: Darren Carroll/Getty Images)

Tintenstrahldrucker: Anbieter umgehen HPs Patronensperre

HPs Patronensperre zeigt wenig Wirkung.
HPs Patronensperre zeigt wenig Wirkung. (Bild: Darren Carroll/Getty Images)

HPs Patronensperre für Tintenstrahldrucker ist ausgehebelt: So gibt es wieder Tintenpatronen von Drittanbietern, die auch nach dem von HP verteilten Firmware-Update anstandslos funktionieren. Tintenpatronen von Drittanbietern wurden zuvor als defekt deklariert.

Besitzer von HP-Tintenstrahldruckern können beruhigt sein: Sie werden wohl in Kürze wieder beliebige Tinte von Drittanbietern verwenden können, ohne dass der Drucker Fehlermeldungen ausgibt. Unter anderem verkauft das in der Schweiz beheimatete Unternehmen 3T Supplies seine Peach-Druckerpatronen in überarbeiteter Form, damit diese auch dann mit HP-Druckern funktionieren, wenn sie mit einer aktuellen Firmware laufen.

Anzeige

Neuer Steuerungschip erforderlich

Dazu wurden die Peach-Druckerpatronen mit einem neuen Steuerungschip versehen, damit die HP-Tintenstrahldrucker nicht mehr behaupten, die Patrone sei fehlerhaft. Viele HP-Drucker waren mit Tintenpatronen eines Drittanbieters nicht mehr einsatzfähig, weil der Drucker nach dem 13. September 2016 behauptete, die betreffende Patrone sei fehlerhaft. Bis zu dem Stichtag funktionierten die Patronen einwandfrei, aber etliche Patronen von Drittanbietern verweigern seitdem ihren Dienst.

Das hat HP mittlerweile offiziell bestätigt und eingeräumt, dass Tintenpatronen anderer Hersteller mit einer aktuellen Firmware möglicherweise nicht funktionieren würden. Nur für Originalpatronen von HP war eine Funktionsgarantie weiterhin versprochen worden. Als Grund dafür gab der Druckerhersteller an, sein geistiges Eigentum schützen zu wollen. Nähere Details machte der Hersteller nicht.

Anbieter müssen reagieren

Offenbar will HP keine Firmware veröffentlichen, mit der Tintenpatronen von Drittanbietern wieder funktionieren. Daher müssen die Drittanbieter aktiv werden und ihre Tintenpatronen anpassen - das passiert gerade bei vielen Herstellern. Sie arbeiten bereits daran, ihre Patronen mit neuen Chips zu versehen, die dann weiterhin mit den HP-Tintenstrahldruckern zusammenarbeiten. Es ist davon auszugehen, dass in den kommenden Wochen die meisten Anbieter alternativer Druckerpatronen reagiert haben und die Produkte wieder mit den HP-Druckern funktionieren.


eye home zur Startseite
whiteghost 28. Sep 2016

tätig? Ich weiss ja nicht aber für mein empfinden ist es nicht OK wenn der Hersteller so...

Yash 28. Sep 2016

Selten so einen Blödsinn gelesen. - Das ist vielleicht deine Interpretation, aber ein...

Icestorm 27. Sep 2016

Jetzt bin ich aber zutiefst enttäuscht von HP!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, München
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. BWI GmbH, Bonn oder München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Head of Problem !!

    superdachs | 03:20

  2. Re: Löschqopute irrelevant

    p4m | 02:57

  3. Re: Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    p4m | 02:52

  4. Re: "Die meisten Hersteller werden Updates per...

    p4m | 02:48

  5. Re: Was ist mit Acer?

    p4m | 02:38


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel