Abo
  • Services:

Tintenpatronensperre: HPs Tintenstrahldrucker mögen wieder Fremdtinte

HP hat seine Tintenstrahldrucker aktualisiert. Mit der neuen Firmware laufen wieder alle Tintenpatronen von Drittanbietern. Zuvor handelte sich HP viel Ärger ein, weil etliche Fremdtintenpatronen nach einem Firmware-Update nicht mehr funktionierten.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmware-Update schaltet Fremdtintensperre wieder ab.
Firmware-Update schaltet Fremdtintensperre wieder ab. (Bild: David Paul Morris/Getty Images)

Tintenpatronen von Drittanbietern funktionieren jetzt wieder in HP-Druckern. Der Hersteller hat sich aufgrund des öffentlichen Drucks dazu entschlossen, die Aussperrung von Fremdtinte nicht länger fortzuführen. Mit einer aktuellen Firmware sollten wieder alle Tintenpatronen in den HP-Druckern funktionieren. Auf der HP-Support-Seite wird die Veröffentlichung des Firmware-Updates bekanntgegeben. Für einige Modelle wird die neue Firmware aber erst kommende Woche erscheinen, wie ein HP-Supportdokument erklärt.

Versprechen ganz knapp eingehalten

Stellenmarkt
  1. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich
  2. Diemar Jung Zapfe Gruppe, Erfurt, Leipzig

HP hat damit sein vor knapp zwei Wochen gemachtes Versprechen sehr knapp eingehalten, innerhalb von zwei Wochen ein entsprechendes Firmware-Update für die eigenen Tintenstrahldrucker anzubieten. Betroffene Kunden müssen allerdings selbst aktiv werden, denn HP wird die neue Firmware nicht automatisch installieren. Ganz anders als beim Firmware-Update, das dem Unternehmen so viel Probleme bereitet hatte.

HP hatte den Ausschluss von manchen Fremdtintenpatronen lange geplant. In den betroffenen Druckern sorgte eine Firmware für den Ausschluss von Fremdtinte, die Ende 2015 verteilt wurde. Darin einprogrammiert war der Stichtag 13. September 2016. Nach diesem Tag verweigerten etliche Tintenpatronen von Drittanbietern ihren Dienst. Der Drucker behauptete dann, die betreffende Tintenpatrone sei fehlerhaft und war damit nicht mehr einsatzfähig. Diese Fehlermeldung trat bei Fremdtinte etlicher Hersteller auf.

HP leugnete zunächst, für den Ausfall der Tintenpatronen verantwortlich zu sein. Erst als Dritthersteller von Tintenpatronen die Ursache in einem von HP verteilten Firmware-Upgrade gefunden hatten, räumte HP ein, dass es vereinzelt Probleme mit Tintenpatronen gebe, die nicht von HP selbst stammen. Weiterhin bleibt HP dabei, dass nur wenige Kunden betroffen seien. Es hatte nicht lange gedauert und erste Dritthersteller haben ihre Druckerpatronen angepasst.

HP will Fremdtinte weiterhin ausschließen

Der Druckerhersteller will langfristig daran festhalten, Fremdtinte auszuschließen. Der Hersteller begründet das damit, Kunden vor gefälschten Tintenpatronen schützen zu wollen. Schlechte Druckergebnisse könnten die Folge sein. Nach dem Desaster mit der jetzt zurückgenommenen Tintenpatronensperre hatte der Hersteller versprochen, Kunden besser im Vorfeld zu informieren. Bisher blieb das allerdings aus. Somit ist unklar, was HP diesbezüglich in der Zukunft vorhat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

AllDayPiano 13. Okt 2016

Und was würdest Du machen, wenn Dir der Hersteller statt Rabatt auf das Fahrzeug eine...

Illy 13. Okt 2016

Ich halte von HP-Druckern nichts und habe vor kurzem (nach etlichen Jahren wieder) mit HP...

Thrillhouse 13. Okt 2016

Schön, dass HP einknickt und die Patronen wieder frei gibt. Leider war ich auf einen...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /