Abo
  • Services:
Anzeige
Leiterbahnenlayout in Kicad
Leiterbahnenlayout in Kicad (Bild: Tinkerforge)

Der erste echte Prototyp

Die Schaltung und das Platinenlayout stehen - doch wird der Rechner funktionieren? Das lässt sich erst feststellen, wenn tatsächlich die erste Platine hergestellt, bestückt und mit Strom versorgt wird. Denn eine korrekte Schaltung bedeutet nicht automatisch eine funktionierende oder produktionstaugliche Schaltung, gerade bei einem Prozessorboard.

Leiterbahnen und Bauteile können sich gegenseitig elektromagnetisch beeinflussen, Lötpads für Bauteile sich beim Bestücken als zu klein erweisen. Oder sie weisen zu wenig Abstand voneinander auf und es kommt zu unfreiwilligen Lötbrücken. Manchmal wird beim Entwurf schlicht ein Widerstand an einem der vielen Prozessorpins falsch dimensioniert.

Anzeige

Einfachere Schaltungen lassen sich meist mit einem Breadboard testen, für etwas aufwendigere Schaltungen bieten sich Lochrasterplatinen an. Kommen jedoch viele SMD- oder gar BGA-Bauelemente zum Einsatz, wie im Falle eines Prozessorboards, dann führt kaum ein Weg an einer Testplatine vorbei.

Bastian Nordmeyer ätzt Testplatinen aber schon lange nicht mehr selbst: "Der Aufwand lohnt sich nicht, gerade weil man danach die umweltschädlichen Chemikalien noch entsorgen muss", sagt er. Es gebe mittlerweile viele Anbieter für die Herstellung von Platinen, die selbst bei kleinsten Mengen noch preiswert seien.

  • Platinenentwurf des Red-Brick, Oberseite (Bild: Tinkerforge)
  • Schema der Anbindung des RAMs an den Prozessor (Bild: Tinkerforge)
  • Tatsächlicher, mäandernder Verlauf der Leiterbahnen (in Weiß) auf der Platine (Bild: Tinkerforge)
  • Rahmen mit den ersten unbestückten Prototyp-Platinen (Bild: Tinkerforge)
  • Prototyp-Platine mit einigen darauf gelegten, aber noch nicht verlöteten Bauelementen wie dem Prozessor und dem RAM (Bild: Tinkerforge)
Rahmen mit den ersten unbestückten Prototyp-Platinen (Bild: Tinkerforge)

Das Auflöten der Bauelemente, das Bestücken dieser Platinen zu Testzwecken, könne dann aber bei entsprechender Erfahrung durchaus per Hand erfolgen oder in einem umgebauten Pizzaofen bei SMD-Bauteilen - für ganz Experimentierfreudige sogar bei BGA-Bauelementen.

Wenn aber wie in diesem Fall ein komplexes Platinendesign selbst noch getestet werden müsse, sei das keine gute Idee, meint Nordmeyer. Zwar könnten die Schaltung und ihr Verhalten immer noch mit Hilfe von Logik- sowie Spektrumanalyzer getestet werden. Ob aber Probleme bei der Prozessoranbindung auf Layoutprobleme oder eine fehlerhaft gelötete Verbindung zurückzuführen seien, sei bei BGA-Bauelementen nur per Röntgengerät zu erkennen.

 Die Schaltung und das PlatinenlayoutDienstleister finden 

eye home zur Startseite
Volvoracing 09. Mai 2014

Spricht ja nichts dagegen differentiell zu "mäandern". Primär geht/ging es mir darum, die...

barforbarfoo 06. Mai 2014

Ist Minecraft turing vollständig?

am (golem.de) 06. Mai 2014

Damit direkt ein Monitor angeschlossen werden kann. Zielgruppe sind Leute, die sich aufs...

gente 06. Mai 2014

Mich hätte interessiert welcher EMS den Zuschlag für die Produktion erhalten hat - wei...

MarioWario 06. Mai 2014

Schön beschrieben - erinnert mich an die Probleme mit RAM-Modulen (Spannung und Clock...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  2. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  3. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 11,49€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Fakenews: Am 01.01.2023 wird das UKW-Radio...

    css_profit | 19:50

  2. Re: 1. Eindruck: Vergleich HEVC/AV1

    Limit | 19:48

  3. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Jad | 19:26

  4. Re: internationale steuerung von industrieanlagen...

    johnripper | 19:21

  5. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    sneaker | 19:15


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel