Abo
  • Services:
Anzeige
Bausatz für die Serverüberwachung
Bausatz für die Serverüberwachung (Bild: Tinkerforge)

Bausatz Tinkerforge stellt Serverraum-Überwachung vor

Tinkerforge stellt sein drittes Starterkit vor: einen Bausatz zur kontinuierlichen Überwachung eines Serverraumes. Dazu gibt es ein neues Kommandozeilenwerkzeug, und ein Bewegungsmelder wurde angekündigt.

Anzeige

Der Bausatz umfasst einen Masterbrick als zentrale Schalteinheit und einen Ethernet-Brick für die Kommunikation des Kits mit einem Computer. Über den Ethernet-Brick kann auch die Stromversorgung erfolgen, wenn der Computer oder Router Power-over-Ethernet unterstützt. An Messdaten ermittelt der Bausatz die Raumtemperatur über ein Temperatur-Bricklet mit einer externen Messsonde, die Helligkeit durch ein Ambient-Light-Bricklet.

Um die Bausteine in einem 19-Zoll-Serverrack stabil unterzubringen, enthält der Bausatz eine Montageblende aus Plexiglas nebst Kleinteilen. Damit belegt die fertige Anlage eine Höheneinheit im Rack.

Die Bauanleitung des Bausatzes bietet neben der reinen Montageanleitung auch Beispielanwendungen und einfache Plugins für die Integration in die Server-Überwachungswerkzeuge Nagios und Icinga.

  • Fertig gebautes Modul zur Serverüberwachung mit optionalen Erweiterungen
Fertig gebautes Modul zur Serverüberwachung mit optionalen Erweiterungen

Kommandozeilenunterstützung

Mit dem Bausatz promotet Tinkerforge auch das relativ neue Shell-Binding. Zwar unterstützt Tinkerforge mittlerweile ein breites Spektrum an populären Programmiersprachen, doch selbst für einen einfachen Test war stets ein vollständiges, selbst geschriebenes Programm notwendig. Das Shell-Binding hingegen bietet das Kommandozeilenwerkzeug tinkerforge, um mit den Bricks zu kommunizieren, Werte abzufragen und zu setzen:

$ tinkerforge --host ServerMonitor call ptc-bricklet jaW get-temperature
temperature=2603

Das Werkzeug kann auch in Kommandozeilenskripten eingesetzt werden.

Bewegungsmelder

Des Weiteren kündigt Tinkerforge auch ein neues Bricklet zur Bewegungsverfolgung an, das über eine größere Reichweite als das bisherige Distance-IR-Bricklet zur Entfernungsmessung verfügt: Ein Umfeld von bis zu 7 Metern soll damit abgedeckt werden können. Es wird voraussichtlich Ende November erscheinen.


eye home zur Startseite
am (golem.de) 26. Sep 2013

Du wärst überrascht, wie selten Serverräume in kleineren und mittleren Unternehmen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Zeroslammer | 10:43

  2. Re: Und bei DSL?

    sneaker | 10:42

  3. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 10:36

  4. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 10:34

  5. Re: 197 MBit/s über vodafone.de Speedtest - 30...

    DerDy | 10:24


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel