Abo
  • Services:
Anzeige
Leonhard Oschütz mit seinen Tinkerbot-Baukästen
Leonhard Oschütz mit seinen Tinkerbot-Baukästen (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Den Microcontroller kennen wir schon

Anzeige

Der Controller-Würfel, genannt Powerbrain, beherbergt einen Atmel Atmega 256, mit den anderen Würfeln kommuniziert er über UART. Entsprechend finden sich an fünf Seiten des Powerbrains jeweils mehrpolige Anschlüsse. Auf der sechsten Seite befinden sich ein Bedienungsfeld mit Tasten und ein USB-Anschluss, der dazu dient, den LiPo-Akku im Würfel zu laden, aber auch zur Programmierung des Microcontrollers benutzt wird. Für die Steuerung des Powerbrains durch andere Geräte wie Smartphones kann die eingebaute Bluetooth-Schnittstelle benutzt werden.

Die Kommunikation zwischen dem Powerbrain und den übrigen Würfeln erfolgt per UART. Dazu befinden sich an den Verbindungspunkten der Würfel ringförmige Kontakte. Durch die Ringform spielt die Ausrichtung der Würfel beim Zusammensetzen keine Rolle.

Durch die Nutzung eines eigenen Protokolls per UART soll die Anzahl der ansprechbaren Würfel an sich nicht begrenzt sein. Um aber Problemen bei der Programmierung vorzubeugen, insbesondere Speicherproblemen, wird die Anzahl künstlich auf 1024 pro Würfeltyp begrenzt.

Programmiermethoden für jede Alterstufe

Die einfachste Art, ein Tinkerbots-Modell zu programmieren, erfordert weder einen Computer noch ein anderes Gerät. Über das Bedienungsfeld wird das Modell in einen Aufnahmemodus versetzt, der maximal 20 Sekunden lang ist. Wird in diesem Modus ein Aktuator bewegt, wie zum Beispiel ein Greifer, speichert der Powerbrain die Bewegungsmuster. Nachdem der Aufnahmemodus beendet wurde, wird genau dieses Muster wiederholt.

Alternativ kann ein Modell auch per App kontrolliert beziehungsweise konfiguriert werden. Leonhard Oschütz zeigt uns das an einem einfachen Baggermodell. Die App funktioniert dabei wie die klassische Fernsteuerung eines Modellautos.

Schließlich kann der Mikroprozessor über die USB-Schnittstelle auch direkt programmiert werden. Da der Powerbrain auf dem Atmega 256 aufsetzt, erfordert die Programmierung keine spezielle Tool-Chain oder besondere Programmierkits, die Arduino-IDE und ein USB-Kabel reichen.

 Tinkerbots: Roboter für kleine und große KinderJeder denkt an die Kinder 

eye home zur Startseite
Siciliano 02. Jun 2014

Denke auch, dass sich das nie lohnen wird. Bei verloren gegangen Steinen sieht die...

Anonymer Nutzer 27. Mai 2014

Was für Thinkerbots? Ich würde einfach mal ein Beispiel für ein cubelet nennen, da...

Erdenkind 26. Mai 2014

Wo fängt bei Golem das "Nirgendwo" an? Von Bernau fährt man in etwas mehr als einer...

derdiedas 26. Mai 2014

https://www.indiegogo.com/projects/tinkerbots - und autsch... ganz schön saftige Preise.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Monheim am Rhein
  2. Rohwedder Macro Assembly GmbH, Bermatingen
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  4. SIKA DEUTSCHLAND GMBH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 286,99€ (Bestpreis!)
  3. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: Das massive Lobbying lohnt sich anscheinend.

    cicero | 18:26

  2. Re: Sehr schön!

    Ovaron | 18:26

  3. Re: Fritzbox 6590 Cable ?

    Gunah | 18:23

  4. Re: bei aller freude...

    ckerazor | 18:23

  5. Re: Klingt komisch/unglaubwürdig

    hackfin | 18:22


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel