• IT-Karriere:
  • Services:

Tinker Board Edge: Asus bringt weitere Bastelrechner mit viel RAM und KI-Chip

In Zukunft wird es drei Versionen der Asus-Bastelplatine geben: Das Tinker Board Edge R und CR1S-CM-A richten sich mit Google-KI-Chip an Hobbyentwickler und kleinere Industrieanwendungen. Das Tinker Board R hat mit 4 GByte RAM und 2 GByte RAM für den KI-Chip reichlich mehr Reserven.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Tinker Board Edge R hat genug Leistung für viele Anwendungen.
Das Tinker Board Edge R hat genug Leistung für viele Anwendungen. (Bild: Asus)

Asus hat auf der Computex 2019 weitere Versionen seines kleinen Bastelcomputers Tinker Board vorgestellt: Das CR1S-CM-A und das Tinkerboard Edge. Beide Systeme nutzen einen ARM-Prozessor und einen dedizierten Chip für KI-Anwendungen. Dabei handelt es sich um die von Google entwickelte Coral Edge TPU. Die Kollegen von Heise.de waren auf dem Messestand und haben einige Fotos gemacht. Ebenfalls neu ist das Tinkerboard Edge R, das ebenfalls einen KI-Chip verwendet. Allerdings stammt dieser nicht von Google. Das Board hat zudem den bei solchen Systemen beliebten Rockchip RK3399Pro verbaut.

Stellenmarkt
  1. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Diese CPU hat sechs Kerne - zwei Cortex-A72- und vier A53-Cores. Das System hat zudem 4 GByte LPDDR4-RAM und zusätzliche 2 GByte LPDDR3-RAM für die Neural Processing Unit, die Machine-Learning-Anwendungen berechnet. Auf 16 GByte eMMC-Speicher finden Betriebssystem und Dateien Platz. An drei USB-3.2-Gen2-Anschlüsse und einen USB-C-Port HDMI werden Peripherie und Monitore angeschlossen. Dazu kommt eine RJ-45-Buchse für Gigabit Ethernet und eine M.2-WLAN-Karte für Wi-Fi 5. Die Platine des Tinkerboard Edge R ist 100 x 72 mm groß und könnte sich daher gut als Controller für Steuerungsanlagen, als Bastelplatine für Entwickler, aber auch als einfaches Arbeitssystem eignen.

Google-Chip für regelmäßige Features

Die beiden anderen Systeme nutzen als CPU einen etwas langsameren NXP I.MX8M mit vier Cortex-A53-Kernen. Dazu kommen 1 GByte LPDDR4-Arbeitsspeicher und 8 GByte eMMC-Flash. Beide Boards messen 8,5 x 5,3 Zentimeter und haben zwei USB-3.2-Gen1-Ports, USB Typ-C, HDMI und eine vom Raspberry Pi bekannte 40-Pin-GPIO-Schnittstelle. Das Netzwerk wird per RJ45-Buchse oder WLAN-Modul mit Wi-Fi-5-Unterstützung verbunden. Die Coral Edge TPU könnte den Vorteil haben, dass sie direkt von Google für Frameworks wie Tensorflow oder AutoML unterstützt wird. Der Hersteller fügt regelmäßig neue Funktionen hinzu.

Zu Preisen und der Verfügbarkeit hat sich Asus bisher noch nicht geäußert. Die derzeitige Version des Tinker Board kostet etwa 75 Euro, das Tinker Board S liegt bei fast 90 Euro. Wahrscheinlich ist ein Startpreis um die 100 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. 419,00€ (Bestpreis!)

AllDayPiano 03. Jun 2019

"GROE LEISTUNG IN EINEM KLEINEN MODUL" Auf jeden Fall hat NVidia sich die Cherry...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /