Tink Tabs Handy T1 im Hands on: Das bessere Hotelsmartphone ist sicherer und schneller

Mit dem Tink Labs T1 sollen Hotelgäste weltweit ein Smartphone mit Internetzugang und Appnutzung erhalten. Wir haben uns das Gerät angeschaut und finden es deutlich besser als den Vorgänger, der gravierende Sicherheitsprobleme aufweist.

Ein Hands-on von veröffentlicht am
Das Handy T1 in seiner Docking-Station
Das Handy T1 in seiner Docking-Station (Bild: Tink Labs)

Das Startup Tink Labs will Hotelbesuchern mit dem Produkt "Handy" einen einfachen Zugang zu Smartphones ermöglichen, vor allem wenn sie aus dem Ausland anreisen und normalerweise hohe Roaming-Gebühren zahlen müssten. Die Geräte ermöglichen einen Internetzugang und kostenfreie Telefonie, außerdem die Nutzung von Apps und lokalen Hotelinformationen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
Microsoft Loop: Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
Von Mathias Küfner


Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
Laptops: Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.


Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?
Vom Anfänger zum Profi: Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?

Zeit allein macht einen Juniorentwickler nicht zu einem Senior. Wir geben Tipps für den Aufstieg.
Ein Ratgebertext von Rene Koch


    •  /