Abo
  • Services:

Timothy Fontaine: Node.js kommt in neue Hände

Node.js bekommt mit Timothy Fontaine einen neuen Projektleiter. Isaac Schlueter, der das Projekt bisher geleitet hat, will sich mit einer neuen Firma ganz auf den Paketmanager von Node.js, npm, konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer Projektleiter für Node.js
Neuer Projektleiter für Node.js (Bild: Node.js)

Timothy Fontaine sei im vergangenen Jahr zu einem essentiellen Bestandteil des Node.js-Projekts geworden, schreibt Node.js-Projektleiter Isaac Schlueter. Er habe mehrere Veröffentlichungen verantwortet, sich um die Test-Bots gekümmert, unbequeme Bugs beseitigt und Entscheidungen für das Projekt getroffen. Daher sei es ein logischer Schritt, Fontaine zum neuen Projektleiter für Node.js zu ernennen, schließlich habe er das Projekt schon seit einer Weile inoffiziell geleitet. Die Änderung gilt ab sofort.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Schlueter will sich weiterhin an Node.js beteiligen, bleibt Core-Committer. Er will sich künftig aber primär auf den Paketmanager npm konzentrieren und hat dafür mit npm Inc. ein Unternehmen gegründet. Schlueter betont, dass alles, was heute im Rahmen von npm kostenlos zur Verfügung steht, auch weiterhin kostenlos angeboten werde. Und alles, was heute nicht gut funktioniert, soll korrigiert werden. Umsätze soll der Betrieb der npm-Registry bringen, aber auch dabei werde man sehr vorsichtig vorgehen.

Fontaine soll Node.js nun zur Version 1.0 führen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

      •  /