Abo
  • Services:

Timothy Fontaine: Node.js kommt in neue Hände

Node.js bekommt mit Timothy Fontaine einen neuen Projektleiter. Isaac Schlueter, der das Projekt bisher geleitet hat, will sich mit einer neuen Firma ganz auf den Paketmanager von Node.js, npm, konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer Projektleiter für Node.js
Neuer Projektleiter für Node.js (Bild: Node.js)

Timothy Fontaine sei im vergangenen Jahr zu einem essentiellen Bestandteil des Node.js-Projekts geworden, schreibt Node.js-Projektleiter Isaac Schlueter. Er habe mehrere Veröffentlichungen verantwortet, sich um die Test-Bots gekümmert, unbequeme Bugs beseitigt und Entscheidungen für das Projekt getroffen. Daher sei es ein logischer Schritt, Fontaine zum neuen Projektleiter für Node.js zu ernennen, schließlich habe er das Projekt schon seit einer Weile inoffiziell geleitet. Die Änderung gilt ab sofort.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main

Schlueter will sich weiterhin an Node.js beteiligen, bleibt Core-Committer. Er will sich künftig aber primär auf den Paketmanager npm konzentrieren und hat dafür mit npm Inc. ein Unternehmen gegründet. Schlueter betont, dass alles, was heute im Rahmen von npm kostenlos zur Verfügung steht, auch weiterhin kostenlos angeboten werde. Und alles, was heute nicht gut funktioniert, soll korrigiert werden. Umsätze soll der Betrieb der npm-Registry bringen, aber auch dabei werde man sehr vorsichtig vorgehen.

Fontaine soll Node.js nun zur Version 1.0 führen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /