Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Höttges
Tim Höttges (Bild: Ina Fassbender/Reuters)

Timotheus Höttges: Telekom will 23,5 Milliarden Euro für Netzausbau ausgeben

Tim Höttges
Tim Höttges (Bild: Ina Fassbender/Reuters)

Der Deutsche-Telekom-Chef will 23,5 Milliarden Euro für den Ausbau von Festnetz und Mobilfunknetz in Deutschland ausgeben. "Wir können nicht zu investieren beginnen und dann plötzlich aufhören", sagt Höttges.

Anzeige

Die Deutsche Telekom will die Ausgaben für den Netzausbau erhöhen. Das hat Konzernchef Timotheus Höttges laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg auf der DLD (Digital-Life-Design) gesagt. Für die kommenden fünf Jahre plant der Konzern demnach in Deutschland 23,5 Milliarden Euro für den Ausbau von Festnetz und Mobilfunknetz.

In den Jahren 2010 bis 2015 wollte der Konzern Ausgaben von 23 Milliarden Euro für seine Netzwerke tätigen.

"Wir können nicht zu investieren beginnen und dann plötzlich aufhören", sagte Hoettges in einem Interview während der Konferenz. "Es ist der Aufbau von Netzwerken, wovon wir wissen, dass wir es am besten können. Wir überlassen es anderen, Apps und Dienste zu schaffen." Von den 275.000 Haushalten in Deutschland, die über Glasfaseranschlüsse verfügen, versorgt die Deutsche Telekom nur 18.000. Das ging aus einer Studie des Ausrüsterverbandes FTTH Council Europe vom März 2014 hervor. Viel mehr Glasfaserkunden haben danach M-Net in München mit 90.000 und Netcologne in Köln mit 88.000. Wilhelm.Tel aus Norderstedt hat 45.000 Glasfaserkunden.

Höttges beklagte erneut die Ungleichheit im Konkurrenzkampf mit Internet-Konzernen aus den USA. Während für die Festnetzbetreiber eine strenge Regulierung und das Fernmeldegeheimnis gälten, müssten Internetfirmen sich bei der Datenauswertung nicht um solche Regeln kümmern. "Niemand von uns kann mit diesen Jungs auf gleicher Ebene konkurrieren", so Höttges bei der DLD.

Dabei liege in Big Data die Zukunft. Die Politik müsse gleiche Rahmenbedingungen schaffen. "Wir brauchen Big Data und Regulierung." Derzeit seien beim Maut-System Toll Collect eine Menge Daten ungenutzt, die zur besseren Steuerung der Verkehrsströme genutzt werden könnten, weil ihre Verwendung datenschutzrechtlich untersagt sei.


eye home zur Startseite
x-beliebig 11. Feb 2015

https://www.golem.de/news/glasfaser-telekom-baut-ihr-netz-parallel-zu-stadtwerken-aus-1502...

azeu 20. Jan 2015

Stimmt, möchte mich hier offiziell bei allen Gorillas entschuldigen.

Ovaron 20. Jan 2015

Nein, bei Sat gibts HD für Umme. Lediglich "Hilf mir doch" und "Verklag mich doch" und...

ha00x7 20. Jan 2015

Viel schlimmer: wir haben keine 200 Meter von unserem Haus entfernt ein Glasfaserkabel...

kellemann 20. Jan 2015

Guter Witz, ganz davon ab, dass der Vectoring Ausbau die Basis zu FTTH bildet, bin ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Veridos GmbH, München
  3. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Rosenheim
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  2. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen
  3. Vision E Skoda will elektrisch überzeugen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Naja...

    Luu | 19:26

  2. Re: Kündigen und fertig

    ecv | 19:20

  3. Privatsphäre auf Bildungsrechnern

    chithanh | 19:20

  4. Re: GA-AB350-Gaming3 teils verschlimmbessert

    JouMxyzptlk | 19:11

  5. Re: Call of Duty WWII spielt im zweiten...

    Andy Y | 19:09


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel