Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.

Ein Test von veröffentlicht am
Die Timex Data Link, im Hintergrund die Übertragungssoftware
Die Timex Data Link, im Hintergrund die Übertragungssoftware (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Für die Zuschauer der Pressekonferenz von Timex und Microsoft am 21. Juni 1994 muss es ein seltsames Bild gewesen sein: Bill Gates stand mit einer Armbanduhr vor einem flackernden Röhrenmonitor, um Daten zu übertragen. Termine, Telefonnummern, Aufgaben, Alarme und später sogar Apps: All dies sollte einfach über den Monitor mit Lichtsignalen auf die Digitaluhr übertragen werden. Nach rund 20 Sekunden war es soweit, Bill Gates zeigte dem Publikum die heruntergeladenen Inhalte auf der Uhr. Eine Revolution: Anstatt die Uhr wie etwa damalige PDAs über die serielle Schnittstelle mit einem Windows-PC zu verbinden, brauchten Träger keine weitere Hardware außer ihrem Computer. Der Name des Produktes wurde passend gewählt: Data Link.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /