Abo
  • IT-Karriere:

Times Newer Roman: Schriftart schummelt die Bachelorarbeit 15 Prozent länger

Times Newer Roman sieht fast aus wie das Original, ist allerdings manipuliert. Leicht breitere Buchstaben, Leerzeichen und Satzzeichen verlängern einen Text optisch um 15 Prozent. Die Schriftart kann unter der General Public License kostenlos heruntergeladen werden - auf eigene Gefahr.

Artikel veröffentlicht am ,
Times Newer Roman (schwarz) verlängert Text.
Times Newer Roman (schwarz) verlängert Text. (Bild: MSCHF)

Times Newer Roman heißt eine Schriftart, die Texte mit identischer Zeichenzahl im Vergleich zur etablierten Schriftart Times New Roman länger werden lässt. Das soll Studenten oder anderen Autoren dabei helfen, Seitenzahlkriterien und die Schriftvorgabe einzuhalten - beispielsweise, wenn ihnen der Erzählstoff ausgeht. Die Verwendung der Schriftart soll laut dem Entwicklerteam MSCHF bei einer Schriftgröße von 12 Punkten und einer Anzahl von 15 Seiten 13 Prozent weniger Zeichen benötigen. Times Newer Roman ist ein Projekt der Open Software Foundation und kann unter der GNU General Public License genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Die Illusion erreicht die Schrift durch breitere, aber gleich hohe Buchstaben. Das Entwicklerteam spricht von etwa fünf Prozent Verbreiterung. Buchstaben wie n, u, v oder y wurden händisch skaliert. Außerdem sind alle Satzzeichen um etwa 15 Prozent größer. Die Leerzeichen zwischen ihnen skalieren proportional dazu. Die Serifenform und Linienführung bleiben gegenüber dem Original Times New Roman erhalten.

  • Buchstaben sind breiter. (Bild: MSCHF)
  • Times Newer Roman, auf der rechten Seite (Bild: MSCHF)
Times Newer Roman, auf der rechten Seite (Bild: MSCHF)

Das Projekt basiert auf der 1987 entwickelten Schriftart Nimbus Roman No.9 L, die das Schriftbild von Times New Roman imitiert. Die kleinen Änderungen sind laut dem Entwicklerteam "hoffentlich nicht bemerkbar von der Person, die die Arbeit korrigiert". Im direkten Vergleich scheint die Strichstärke einzelner Zeichen minimal dicker zu sein als beim Original. Bei entsprechend kleiner Schriftgröße ist das kaum merkbar.

Typische Bachelorarbeiten in Deutschland umfassen meist mindestens 20 Seiten. 13 Prozent weniger Wörter schreiben zu müssen, ist auf jeden Fall ein Vorteil. Die meisten wissenschaftlichen Arbeiten erfordern zudem eine etablierte Schriftart wie Times New Roman oder Arial.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 14,99€
  2. 3,74€
  3. 1,72€
  4. (-87%) 2,50€

Bluejanis 29. Sep 2018

Aber selbst dann nicht unbedingt. Mit Latex müsste man sich ja erstmal beschäftigen und...

Bluejanis 29. Sep 2018

Kann man die Arbeit selbst denn irgendwie lizensieren? Z.B. damit der Prof das nicht als...

Bluejanis 29. Sep 2018

Blödsinn Es scheint ja letztendlich sehr unterschiedlich zu sein, wieviele Seiten man...

TheUnichi 23. Sep 2018

Abstand, aber nicht Weite der Zeichen. Wenn die Jungs die Zeichen weiter gemacht haben...

ternot 22. Sep 2018

Themaverfehlung? Oder wieso nur ne 1,7? Meine hatte weniger als 50 Seiten, 1,0. Man...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

    •  /