Abo
  • Services:
Anzeige
Ein großer Pliosaurus greift uns in Time Machine VR an.
Ein großer Pliosaurus greift uns in Time Machine VR an. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe

Ein großer Pliosaurus greift uns in Time Machine VR an.
Ein großer Pliosaurus greift uns in Time Machine VR an. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Seite an Seite mit einem Pliosaurus durch die Meere der Vergangenheit schwimmen: Time Machine VR ist mehr interaktive BBC-Doku als Spiel und macht uns gerade deshalb richtig viel Spaß.
Von Marc Sauter

Wer meint, dass Dinosaurier und andere prähistorische Kreaturen nur etwas für Kinder sind, der hat Time Machine VR noch nicht gespielt: Der für HTCs Vive und Oculus VRs Rift entwickelte Titel macht die Vergangenheit wieder lebendig - und mit ihr all die friedlichen, gefährlichen und kuriosen Monster der Tiefe, die einst in den urzeitlichen Ozeanen gelebt haben. Wir sind mit einem Rift Dev Kit 2 und einem High-End-Rechner in die Early-Access-Version abgetaucht.

Anzeige

Am ehesten ist Time Machine VR mit der BBC-Dokumentation Monster der Tiefe vergleichbar, in der Nigel Marven in der Zeit zurückreist, um in den Weltmeeren zu tauchen. Genau das machen wir im Spiel auch: In einer Art amphibischem Hovercraft werden wir 155 Millionen Jahre in die Vergangenheit katapultiert. Ziel ist das Jura, wo wir einen Fisch näher untersuchen sollen, den Leedsichthys, einen friedlichen und planktonfressenden Giganten.

Bevor wir den aber finden, wird unsere Unterwasserzeitmaschine kalibriert, die Steuerung erfolgt per Xbox-Gamepad und weniger komfortabel per Tastatur. Vor dem Einsatz erklärt ein Briefing, welche Kreatur das Ziel der Mission ist und verrät interessante Details - der Leedsichthys ist der längste bekannte Fisch, der je im Meer schwamm. Alleine beim dargestellten Größenvergleich mit einem Taucher wird uns da schon ein bisschen mulmig, da wir zu Untersuchungszwecken ganz nah an den Riesen heran schwimmen sollen.

Alle Missionen werden von einem Stützpunkt in Norwegen aus gestartet: Die Geschichte rund um eine Gruppe Forscher, welche die Menschheit zu retten versucht, ist zumindest in der Early-Access-Version noch etwas lahm - wir sehen sie bisher eher als Mittel zum Zweck. Egal, auf geht's ins Jura. Unsere Zeitreise-U-Boot-Kapsel schwebt in einem idyllischen Unterwassertal voller Felsen mit buntem Pflanzen- und Korallenbewuchs und Lichtstrahlen durchbrechen die Wasseroberfläche. Auch die paddelnde Schildkröte sieht schick aus, eine Probe verrät uns die Art: Es ist eine Solnhofia, rund einen halben Meter lang.

  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
(Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Das Entwicklerstudio Minority verwendet die Unreal Engine 4 und beherrscht sein Handwerk: Animationen, Grafik und Sound bilden ein überzeugendes Gesamtwerk. Time Machine VR fühlt sich tatsächlich so an, als würden wir in prähistorische Welten abtauchen. Dazu trägt die Cockpit-Perspektive samt Körper und Details wie Schubdüsen einen wichtigen Teil bei. Gelegentliche Clipping-Fehler, das noch zu starke Kantenflimmern und manchmal auf dem Kopf schwimmende Meeresechsen stören das Gefühl von Präsenz.

Informationen und Viecher sammeln 

eye home zur Startseite
Pulsar 05. Feb 2016

Bisher kam mir VR tatsächlich 'nur' für Shooter und CAD-Anwendungen sinnvoll vor. Mit dem...

jb (Golem.de) 05. Feb 2016

Sind geändert, danke für den Hinweis!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Magazino GmbH, München oder Home-Office
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. über Hays AG, Großraum Frankfurt
  4. Robert Bosch GmbH, Bühl


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 4,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Google-Steuer

    EU-Verbraucherausschuss lehnt Leistungsschutzrecht ab

  2. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  3. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  4. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  5. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  6. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion

  7. Forensische Software

    Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

  8. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  9. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  10. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Torvalds hat auch schon schwere...

    sschnitzler1994 | 16:04

  2. Re: Ehrlich gesagt...

    Dadie | 16:04

  3. Kooperitis ist kein Hype

    Ciwan Gouma | 16:03

  4. Re: Nintendo melkt seine Fangirls

    ap (Golem.de) | 16:03

  5. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    neocron | 16:01


  1. 16:02

  2. 15:00

  3. 14:41

  4. 14:06

  5. 12:57

  6. 12:02

  7. 11:54

  8. 11:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel