Tim Höttges: Vertrag von Telekom-Chef soll vorzeitig verlängert werden

Tim Höttges soll seinen Wunsch nach einer vorzeitigen Vertragsverlängerung am Mittwoch erfüllt bekommen. Höttges wollte 10 statt 8,5 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Chef Tim Höttges
Telekom-Chef Tim Höttges (Bild: Getty Images)

Timotheus Höttges (59) soll die Deutsche Telekom bis Ende 2026 führen. Bei der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. Dezember 2021 soll das Gremium die Verlängerung um weitere fünf Jahre beschließen, erfuhr das Handelsblatt von drei mit dem Vorgang betrauten Personen. Bei einer Vorverhandlung wurde bis Dienstagabend eine Einigung unter den Aufsichtsratsmitgliedern erzielt.

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist (m/w/d) für den 1st Level Support
    Modis IT Outsourcing GmbH, Erfurt, Leipzig (Home-Office)
  2. IT Inhouse Consultant CAD (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Gleichzeitig soll der Weg für den Vorstandschef der Deutschen Post, Frank Appel, als neuer Aufsichtsratsvorsitzender geebnet werden. Er soll bei der Hauptversammlung des Konzerns bestellt werden und damit auf Ulrich Lehner (75) folgen, der ausscheiden wird. Lehner ist seit Frühjahr 2008 Aufsichtsratsvorsitzender der Telekom.

Eine vorzeitige Vertragsverlängerung ist ungewöhnlich, da der Telekom-Chef noch bis Ende 2023 unter Vertrag ist. Normalerweise wird rund ein Jahr vor Ablauf einer Amtszeit über eine Verlängerung verhandelt. Bei Höttges wären es zwei. Der Telekom-Chef hat selbst eine vorzeitige Verlängerung forciert, heißt es aus seinem Umfeld.

Das Manager Magazin hatte im März 2021 unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, dass Höttges 10 statt 8,5 Millionen Euro fordern soll und sein Finanzchef Christian Illek sich ebenfalls eine zusätzliche Erhöhung seiner Vergütung wünschte. Für 2020 hatte der Telekom-Chef eine Vergütung in Höhe von gut 7,2 Millionen Euro erhalten. Die Angaben beziehen sich auf die Gesamtvergütung, die Altersvorsorge, Aktienoptionen und anderes.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Vergleich: Das Bruttojahresgehalt für die Position Service-Techniker bei der Telekom liegt bei durchschnittlich 39.000 Euro. Dabei kann die Bezahlung abhängig von Erfahrung, Bildungsgrad, Standort und weiteren Faktoren zwischen 26.400 Euro und 54.200 Euro liegen.

Nachtrag vom 15. Dezember 2021, 14:33 Uhr

Die Telekom hat die beiden Personalien offiziell bestätigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Radikalisierung im Netz: Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier
    Radikalisierung im Netz
    Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier

    Das Bundeskriminalamt hat eine neue Taskforce gegründet, um gezielt Straftatbestände in Messengern wie Telegram zu verfolgen.

  2. Actionspiel: Crytek kündigt Crysis 4 an
    Actionspiel
    Crytek kündigt Crysis 4 an

    Großstadtruinen und Nano-Partikel: Mit einem Teaser stellt das Entwicklerstudio Crytek ganz offiziell Crysis 4 vor.

  3. Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
    Geforce RTX 3050 im Test
    Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

    Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /