Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013 (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Tim Cook: Mittagessen mit Apple-Chef gibt es dieses Jahr billiger

Bei einer Wohltätigkeitsversteigerung hat ein Lunch mit Tim Cook nur noch 330.000 US-Dollar gebracht. Im Vorjahr zahlte man für die Gegenwart des begehrten Prominenten noch fast das Doppelte.

Anzeige

Das Interesse an einem Lunch mit Apple-Konzernchef Tim Cook hat nachgelassen. Bei einer Wohltätigkeitsauktion kostete das auf eine Stunde angesetzte Treffen in der Konzernzentrale rund 330.000 US-Dollar. Im vergangenen Jahr hatte es noch annähernd doppelt so viel für den guten Zweck eingebracht. Das Geld geht erneut an die Menschenrechtsorganisation RFK Center for Justice and Human Rights.

Cook gehört mit den umgerechnet 240.000 Euro aber immer noch zu den begehrtesten Prominenten. So hat ein ebenfalls am Dienstag versteigertes Mittagessen mit dem ehemaligen Notenbank-Chef Ben Bernanke 70.500 US-Dollar eingebracht. Cook hatte allerdings auch noch ein VIP-Ticket für eine der nächsten Apple-Veranstaltungen hinzugefügt.

Dabei dürfte Cook derzeit gerade besonders populär sein. Analysten waren der Meinung, dass er durch das Angebot für einen Kauf des Kopfhörerherstellers Beats Electronics aus dem Schatten seines Vorgängers Steve Jobs trete. Ein Kauf des Unternehmens des Rappers Dr. Dre (Andre Young) und des Musikunternehmers Jimmy Iovine wäre die größte Übernahme in der Konzerngeschichte von Apple.

Apple wird immer wieder vorgeworfen, seine Milliarden-Profite zu horten und nur die von Jobs angelegten Produktlinien weiterzuführen, aber keine Innovationen mehr zu liefern.

Vorkämpfer derartiger Wohltätigkeitsauktionen ist Warren Buffett. Seit 15 Jahren können seine Anhänger ihn bei Steak und Rotwein treffen. Buffett-Fans hatten bis zu 3,5 Millionen US-Dollar für ein Mittagessen mit dem berühmten Investor gezahlt. Im vergangenen Jahr gab es jedoch ebenfalls einen Preisverfall und die Auktion im Juni brachte nur eine Million US-Dollar ein.


eye home zur Startseite
DrWatson 16. Mai 2014

Die Spende wird ja dadurch nicht weniger wert oder?

omtr 15. Mai 2014

Es wäre doch viel spannender zu sehen, wie sich Tim Cook im Alltag anstellt: Wann sind...

Gontah 14. Mai 2014

Ist das Essen (und Getränke!) mit drin oder muss man dafür extra zahlen? Oder gibt's da...

savejeff 14. Mai 2014

haha :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Bremen, Obertshausen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Harmony Elite 174,99€, kabellose Mäuse ab 27,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. und da sind viele ...

    serra.avatar | 21:33

  2. Re: Wieso müsste so ein Mac Mini aussehen?

    berritorre | 21:29

  3. Re: Baut erstmal flächendeckend WLAN auf!

    RichardEb | 21:28

  4. ...Skylake-X für HEDT mit 10 sowie 6 und 4 Kernen...

    Ach | 21:27

  5. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    Eik | 21:26


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel