Abo
  • Services:
Anzeige
Apple Watch in Gold für 11.000 Euro
Apple Watch in Gold für 11.000 Euro (Bild: Apple)

Tim Cook: Apple Watch soll ab Juni in den Läden erhältlich sein

Apple Watch in Gold für 11.000 Euro
Apple Watch in Gold für 11.000 Euro (Bild: Apple)

Während seiner China-Reise soll Apples Chef Tim Cook mehreren Angestellten des Unternehmens mitgeteilt haben, dass die Apple Watch ab Juni auch direkt in Apple Stores gekauft werden kann. Bisher muss die Smartwatch online geordert werden.

Anzeige

Die Apple Watch ist nach Aussagen von Tim Cook gegenüber Angestellten in China bald auch regulär wie andere Apple-Produkte in den hauseigenen Läden erhältlich, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf diese firmeninternen Meetings.

Zuvor hatte Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts im April 2015 in einem internen Memo an die Belegschaft angedeutet, dass auch im Mai keine Ladenverkäufe der Smartwatch möglich seien. Apple habe sich für das aktuelle Verkaufsmodell entschieden, weil das Ausprobieren der Uhr laut Ahrendts Zeit erfordere.

  • Seitenansicht der Apple-Watch mit der Krone für die Navigation (Bild: Apple)
  • Apple bietet verschiedene Armbänder an. (Bild: Apple)
  • Apple Watch (Bild: Apple)
  • Verschiedene Sensoren sind in der Apple Watch verbaut. (Bild: Apple)
  • Unterschiedliche Armbänder der Apple Watch (Bild: Apple)
  • Die Krone kann auch gedrückt werden. (Bild: Apple)
  • Apple Watch (Bild: Apple)
  • Apple Maps auf der Smartwatch (Bild: Apple)
  • Krone im Detail (Bild: Apple)
  • Auch andere Farbgebungen der Uhr an sich sind vorgesehen. (Bild: Apple)
  • Apple Watch (Bild: Apple)
  • Apple Watch braucht ein iPhone als Partner. Das Minimum ist ein iPhone 5. (Bild: Apple)
  • Sensoren auf der Innenseite fühlen unter anderem den Puls. Zudem dockt hier das induktive Ladekabel an. (Bild: Apple)
Seitenansicht der Apple-Watch mit der Krone für die Navigation (Bild: Apple)

Ob Apple bei der Apple Watch die Nachfrage unterschätzt und zu wenige Geräte produzieren ließ, es Produktionsschwierigkeiten gab oder das Unternehmen absichtlich zu wenige Smartwatches vorhielt, verriet Ahrendts nicht.

Tatsache ist, dass die Lieferzeit für die Uhren wenige Stunden nach Beginn der Vorbestellphase um mehrere Wochen nach hinten verschoben wurde. Aktuell liegt die Lieferzeit der Einsteigermodelle und der teuren Apple Watch mit Edelstahlgehäuse immer noch bei fünf bis sieben Wochen.

Wenn es die Uhr ab Juni in den Läden geben sollte, dürften einige Onlinebesteller enttäuscht sein - sie würden ihre Geräte erst später bekommen.

Außerdem sei der Marktstart für Apple Pay in China geplant, sagte Tim Cook seinen Angestellten auf Nachfrage, doch wann das genau sein werde, konnte oder wollte Cook nicht verraten, heißt es bei 9to5Mac.

China könnte sich für Apple zum wichtigsten Markt entwickeln - und den Absatz im Heimatland USA bald überflügeln. Das sei nur eine Frage der Zeit, sagte Cook angeblich. Die meisten iPhones und iPads werden schon jetzt in China verkauft.


eye home zur Startseite
JanZmus 20. Mai 2015

Mal Blizzard außen vor gelassen: Ein Spiel, was bislang "closed beta" war, wird jetzt...

nykiel.marek 20. Mai 2015

Im gewissen Rahmen kann man es schon machen, zu starke Emotionen einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Areon | 09:48

  2. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 09:45

  3. Re: Ubisoft Trailer...

    Fuzzy Dunlop | 09:40

  4. Wie wäre es mal mit Tarifen, deren Volumen mit...

    sedremier | 09:38

  5. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    mannzi | 09:34


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel