Abo
  • Services:
Anzeige
Big-IP-Geräte von F5 waren von der Ticketbleed-Lücke betroffen.
Big-IP-Geräte von F5 waren von der Ticketbleed-Lücke betroffen. (Bild: Servershop24/F5)

Ticketbleed: F5-Firewall hat ein blutendes Herz

Big-IP-Geräte von F5 waren von der Ticketbleed-Lücke betroffen.
Big-IP-Geräte von F5 waren von der Ticketbleed-Lücke betroffen. (Bild: Servershop24/F5)

Wie Heartbleed, nur in klein und nur bei Produkten von F5: Die Ticketbleed-Schwachstelle ermöglicht einem Angreifer, SSL-Session-IDs auszulesen. Es gibt einen Patch und einen einfachen Workaround.

Enterprise-Firewalls des Herstellers F5 haben eine Sicherheitslücke, die an Heartbleed erinnert. Unter bestimmten Bedingungen gibt die Firewall private Informationen frei. Gefunden hat die Sicherheitslücke Filippo Valsorda, während er eine Fehlermeldung eines Cloudflare-Kunden bearbeitete. Es wurde die CVE-2016-9244 vergeben.

Anzeige

Das Problem tritt auf, wenn virtuelle Maschinen auf der Firewall laufen und die standardmäßig nicht aktive SSL-Ticket-Option aktiviert wurde. F5 schreibt dazu in einem Security Advisory: "Ein Angreifer könnte diese Schwachstelle aus der Ferne ausnutzen, um Secure Sockets Layer (SSL) Session-IDs von anderen Sitzungen auszulesen. Es ist möglich, dass andere Daten aus nicht initialisierten Speicherbereichen ebenfalls zurückgegeben werden können." Wer den bereitstehenden Patch nicht sofort einspielen kann, sollte die Session-Ticket-Funktion vorübergehend deaktivieren.

Nach der Analyse fand Valsorda, dass der Server nach Angabe einer Session-ID immer 32 Byte an Speicher zurückspielt, auch, wenn die Session-ID kürzer war. Ein Angreifer hätte im Extremfall also eine 1 Byte lange Session-ID schicken können und im Gegenzug 31 Byte an uninitialisiertem Speicher bekommen.

Cloudflares Railgun brachte den Fehler zum Vorschein

Entdeckt wurde die Schwachstelle nach der Fehlermeldung eines Cloudflare-Kunden, der das Cloudflare-Produkt Railgun nutzte. Railgun wird genutzt, um die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen dem Ausgangsserver und dem Cloudflare-Datencenter zu verbessern. Beide Software-Endpunkte sind in Go geschrieben und verwenden daher den Go/TLS-Stack. Eine Fehlermeldung des Kunden war auf die zwischengeschaltete F5-Big-IP-Firewall zurückzuführen.

Ein Implementierungsproblem verwirrte offenbar die Session-Ticket-Funktion in der verwendeten TLS-Version 1.2. Session-Tickets werden verwendet, um verschlüsseltes Schlüsselmaterial aus einer früheren Verbindung an den Server zu senden, damit dieser die Verbindung sofort wiederaufnehmen kann, ohne eine neue Sitzung mit dem Client auszuhandeln.

Nach Angaben von Valsorda ist nicht ganz klar, welche Daten möglicherweise von einem Leak betroffen sein könnten. Bei der Herausgabe von nicht initialisiertem Speicher sollten aber keine Schlussfolgerungen getroffen werden, sondern das Sicherheitsproblem sollte schnellstmöglich behoben werden.


eye home zur Startseite
ImBackAlive 11. Feb 2017

Eh, ja - das ist mir bekannt. Ich kenne aber keine "SSL Tickets" ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Frankfurt
  2. über Ratbacher GmbH, Solingen
  3. Hemmersbach GmbH & Co KG, Frankfurt am Main
  4. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

  2. Mario Kart 8 Deluxe im Test

    Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo

  3. Google Global Cache

    Googles Server für Kuba sind online

  4. Snap Spectacles im Test

    Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans

  5. Hybridkonsole

    Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch

  6. Windows 10

    Fehler unterbricht Verteilung des Creators Update teilweise

  7. Noonee

    Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  8. Atom C2000 & Kaby Lake

    Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

  9. Netzausrüster

    Nokia macht weiter hohen Verlust

  10. Alien Covenant In Utero

    Neomorph im VR-Brustkasten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Re: Danke für die Rumble - Infos

    mw (Golem.de) | 14:37

  2. Re: Der PIN wird per Sprache eingegeben

    Niaxa | 14:36

  3. Re: Ein Schlag ins Gesicht für alle Besitzer auf...

    genussge | 14:36

  4. Re: Wartungsmodems

    chewbacca0815 | 14:35

  5. Re: wenige Minuten Ladezeit

    mainframe | 14:34


  1. 14:55

  2. 14:00

  3. 12:42

  4. 12:04

  5. 12:02

  6. 11:54

  7. 11:49

  8. 11:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel