Abo
  • IT-Karriere:

Tianhe-2A: Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

Aus dem Tianhe-2 wird der Tianhe-2A: China hat seinen Supercomputer aufgerüstet und damit gleich zwei Systeme mit mindestens 100 Petaflops. Neu sind vor allem die selbst entwickelten Matrix-2000-GPDSPs statt Intels Xeon-Phi-Beschleuniger.

Artikel veröffentlicht am ,
Tianhe-2A
Tianhe-2A (Bild: Satoshi Matsuoka)

Der zweitstärkste Supercomputer der Welt, der Tianhe-2, wird aufgerüstet und leistet künftig fast doppelt so viele Petaflops. Das hat Kai Lu von der chinesischen NUDT (National University of Defense Technology) auf dem Supercomputer-Treffen IHPCF 2017 bekanntgegeben. Das überarbeitete System heißt Tianhe-2A und weist neben Verbesserungen wie mehr Speicher neue Beschleuniger auf. So erreicht der Supercomputer eine theoretische Rechenleistung von 94,97 Petaflops statt zuvor 54,9 Petaflops. Die Nummer 1 - der chinesische Sunway Taihu Light - schafft 125,44 Petaflops.

  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Links die Xeon E5, rechts die Matrix 2000 (Foto: Satoshi Matsuoka)
  • Board mit Matrix2000 (Foto: Satoshi Matsuoka)
  • Ein Matrix2000 (Foto: Satoshi Matsuoka)
Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel (Home-Office möglich)
  2. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Anstatt bisher 16.000 Nodes stecken im Tianhe-2A nun aktualisierte 17.792 Nodes. Sie bestehen weiterhin aus Xeon-E5-CPUs von Intel und sind mit insgesamt 3,4 statt 1,4 Petabyte Arbeitsspeicher versehen. Statt Ivy-Bridge-EP-Prozessoren werden mindestens Haswell-EP-Prozessoren und anstelle von DDR3- wird DDR4-Speicher genutzt. Die bisherigen Xeon-Phi-Beschleuniger alias Knights Corner wurden durch Matrix 2000 ersetzt. Das sind GPDSPs (General Purpose Digital Signal Processors) mit einer Rechenleistung von 4,92 Teraflops bei einfacher (FP32) und 2,46 Teraflops bei doppelter (FP64) Genauigkeit. Die Beschleuniger arbeiten mit 256-Bit-Vektor-Einheiten und laufen mit 1,2 GHz.

Jeder Matrix-2000-GPDSP benötigt 240 Watt, was angesichts der Geschwindigkeit recht effizient ist. Der Tianhe-2A kommt auf rund 18 Megawatt und schafft über 5 Gigaflops pro Watt im Linpack-Benchmark. Bisher sind es 17,8 Megawatt und somit 1,96 Gigaflops pro Watt. Wichtig neben mehr Arbeitsspeicher und Storage ist der überarbeitete Interconnect, der mehr Durchsatz bei kürzeren Latenzen aufweist. Weitere Details gibt es auf dem Twitter-Account von James Lin, dem Vice Director des Center of HPC der Shanghai Jiao Tong University.

  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Details zum Tianhe-2A (Foto: James Lin)
  • Links die Xeon E5, rechts die Matrix 2000 (Foto: Satoshi Matsuoka)
  • Board mit Matrix2000 (Foto: Satoshi Matsuoka)
  • Ein Matrix2000 (Foto: Satoshi Matsuoka)
Links die Xeon E5, rechts die Matrix 2000 (Foto: Satoshi Matsuoka)

Der Sunway Taihu Light ist neben dem Tianhe-2A nicht nur der schnellste Supercomputer der Welt. Beide Systeme verwenden keine Intel-Beschleuniger mehr, sondern chinesische Eigenentwicklung. Das US-amerikanische Energieministerium (Department of Energy) arbeitet derzeit am Aurora, am Sierra und am Summit mit jeweils über 200 Petaflops. Die Systeme nutzen teils IBMs Power9 und teils Intels Xeons und sind mit Beschleunigern aus den USA - Intels Xeon Phi oder Nvidia Tesla V100 - ausgestattet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 469,00€
  3. 83,90€
  4. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)

Arsenal 21. Sep 2017

Mit einem Atomkraftwerk könnte man etwa 55 von diesen Superrechnern betreiben. 18 MW sind...

Anonymster... 21. Sep 2017

Das Ding wird von der "National University of Defense Technology" betrieben. Huuh...

ms (Golem.de) 20. Sep 2017

Die Flops/Watt beim bisherigen Tianhe-2 sind offenbar die Linpack-Flops/Watt und nicht...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /