Abo
  • IT-Karriere:

Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

Artikel veröffentlicht am ,
Modell von Tiangong-2 mit Shenzhou-Raumfähre: über 1.000 Tage im All
Modell von Tiangong-2 mit Shenzhou-Raumfähre: über 1.000 Tage im All (Bild: Leebrandoncremer/CC-BY 4.0)

Der Himmelspalast kommt zurück zur Erde: Am 19. Juli 2019 soll die chinesische Raumstation Tiangong-2 in die Erdatmosphäre eintreten und über dem Pazifik weitgehend verglühen. Anders als beim Vorgänger soll dieser Absturz kontrolliert ablaufen.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Der größte Teil der etwa 8,6 Tonnen schweren Station werde beim Wiedereintritt verglühen, berichtet die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf das China Manned Space Engineering Office (CMSEO). Die wenigen Reste sollen in den Südpazifik fallen, im Bereich zwischen 30 und 45 Grad südlicher Breite sowie 90 und 160 Grad westlicher Länge. Das ist zwischen Neuseeland und Chile.

Tiangong-2 ist die zweite Raumstation, die China ins All geschossen hat. Die Station ist 10,4 Meter lang, der größte Durchmesser beträgt 3,35 Meter. Mit entfalteten Solarmodulen hat sie eine Spannweite von über 18 Metern.

Sie kreist seit September 2016 um die Erde. Die Missionsdauer war auf zwei Jahre angelegt, die Station wird am Ende mehr als 1.000 Tage im Einsatz gewesen sein. Im Oktober 2016 waren erstmals Taikonauten, wie Raumfahrer in China genannt werden, zu der Station geflogen. Sie verbrachten dort einen Monat.

Tiangong-2 ist als Vorbereitung für eine kommende, größere Station gedacht, die bis zum Jahr 2022 fertiggestellt sein soll. Dafür diente etwa im April 2017 der Flug des unbemannten Raumfrachters Tianzhou-1, der automatisiert an Tiangong-2 andockte.

Der Vorgänger Tiangong-1 war 2011 gestartet. Die Station war seit Herbst 2017 nicht mehr steuerbar und stürzte im vergangenen Jahr unkontrolliert ab, was für einige Aufregung sorgte. Der Absturz von Tiangong-2 soll dagegen kontrolliert ablaufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

crackhawk 22. Jul 2019 / Themenstart

Ui, das wäre mir jetzt aber unangenehm. Lobenswert allerdings, dass du deinen Beitrag...

Michael H. 22. Jul 2019 / Themenstart

Meint ihr? Beim Eintritt werden Temperaturen jenseits der 1000° erreicht. Ob vom...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /