Abo
  • Services:

THX' Soundprojektion: Voll aufdrehen und trotzdem nicht die Nachbarn stören

Der eine will einen Actionfilm sehen, der andere ungestört ein Buch lesen - das könnte künftig auch ohne Kopfhörer im selben Zimmer möglich sein. Golem.de hat mit Peter Vasay von THX über das "Steerable Line Array", einen ausrichtbaren Soundprojektor, gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de sprach mit Peter Vasay, THX' Vice President of Technology Operations
Golem.de sprach mit Peter Vasay, THX' Vice President of Technology Operations (Bild: THX)

Die Ingenieure von THX arbeiten an einer neuen Lautsprecherkategorie, dem Steerable Line Array. Sie ermöglicht es, mit Hilfe von dynamisch ausgerichteter Soundprojektion mehreren Zuhörern den bestmöglichen Sound zukommen zu lassen.

Inhalt:
  1. THX' Soundprojektion: Voll aufdrehen und trotzdem nicht die Nachbarn stören
  2. Systemlösung THX

Die Soundprojektion lässt sich laut Peter Vasay, THX' Vizechef für Zertifizierung und Produkttests, so genau ausrichten, dass benachbarte Zuhörer völlig unterschiedliche Dinge hören können, ohne durch die anderen irritiert zu werden. Im Gespräch mit Golem.de sagte Vasay, dass THX derzeit noch auf der Suche nach Partnern und Anwendungsbereichen sei.

  • Das Steerable Line Array der THX-Ingenieure (Bild: THX)
  • Peter Vasay von THX bei einer Präsentation beim Berliner Lautsprecherhersteller Teufel (Bild: Teufel)
  • Peter Vasay von THX im Gespräch mit Christian Klaß von Golem.de (Bild: Teufel)
Das Steerable Line Array der THX-Ingenieure (Bild: THX)

Nicht mehr gegen Musik anschreien

Einige Anwendungsbereiche sind aber schon ausgemacht. Mit dem Steerable Line Array wäre es beispielsweise in einem Restaurant möglich, nur die Tanzfläche zu beschallen, nicht aber die außen herum platzierten Tische. Dort könnten dann Unterhaltungen in normaler Lautstärke geführt werden. Vasay zufolge wäre es auch möglich, in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Tische mit unterschiedlicher Musik zu beschallen.

Die Technik könnte im Wohnzimmer dazu genutzt werden, mehrere Sweet-Spots - perfekte Hörpositionen - zu erzeugen. Wer nicht vom Soundprojektor beschallt wird, hört den Ton zwar noch leise, aber eben nicht in der vollen Lautstärke. Daher könne auch eine Person ungestört ein Buch lesen, während im selben Zimmer eine andere einen lauten Actionfilm schaue. Und es müsste möglich sein, den Ton aufzudrehen, ohne die im Nachbarzimmer schlafenden Kinder oder die Nachbarn in den umgebenden Wohnungen zu stören.

Technik für die Zukunft

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt

Auch wenn ein Steerable Line Array bei THX in Betrieb ist, wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis dynamische Soundprojektion im Heimkino realisiert werden kann und die Technik günstig genug ist, um Geräte zu Preisen von Hunderten statt Tausenden oder Zehntausenden Euro zu ermöglichen.

In dieser Woche ist Vasay deshalb auch nicht in Deutschland gewesen, um für den Lautsprecher der Zukunft zu werben, sondern für das sich auf alle Komponenten erstreckende THX-System und das erste THX-zertifizierte Soundbar vom Partner Teufel. Das Cinebar 51 bietet zwar keinen perfekten Klang, aber - als Alternative zum Soundsystem mit mehreren um den Zuschauer zu platzierenden Lautsprechern - bei geringem Installationsaufwand und geringen Kosten einen ordentlichen Raumklang.

Systemlösung THX 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Tobias Claren 01. Jul 2016

Das geht auch ohne Ultraschall: http://www.deutschlandfunk.de/richtlautsprecher-fuer...

Baron Münchhausen. 21. Apr 2012

Sprechen wir noch einmal darüber wenn du nichts mehr hörst. Ahja, wird ja nicht gehen.

Lala Satalin... 19. Apr 2012

Les dir die Technik mal durch. Mit AM ist es möglich, genauso wie es durch AM oder FM...

marsupilami72 19. Apr 2012

Nein, könnte man nicht. Damit dieses System funktioniert, ist eine gewisse Breite der...

y.m.m.d. 18. Apr 2012

In die Richtung dachte ich auch :D Prinzipell sollte das ja durchaus machbar sein, wenn...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /