Vier historische Epochen

Die wichtigste Spielmechanik von Through the Darkest of Times findet auf einer Übersichtskarte mit den Bezirken von Berlin statt. Dort kann der Spieler etwa den Beamten für eine oder mehrere Runden in Weißensee platzieren, weil der unauffällig wirkt und gut beobachten kann. Der Amateurspion wird dann etwa Zeuge weiterer Verhaftungen und kann Informationen darüber an eine Untergrundzeitung weiterreichen.

Stellenmarkt
  1. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  2. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

Andere Widerstandskämpfer sammeln Geld für Aktionen im Prenzlauer Berg oder heuern neue Mitglieder im Wedding an. Das alles läuft weitgehend abstrakt, nur mit Texten und einfachen Grafiken ab. Zwischen den Runden illustrieren Adventure-artige Abschnitte in Cartoongrafik weitere Vorgänge von damals. So werden wir Zeuge, wie Nazis einen alten jüdischen Mann auf dem Alexanderplatz attackieren. Wenn wir im Menü die entsprechenden Optionen wählen und helfen, statt einfach vorbeizugehen, steigen dadurch unter Umständen einige unserer Werte und wir können leichter Unterstützer gewinnen.

Dieses Spielprinzip kommt in den vier Epochen zum Einsatz, in denen Through the Darkest of Times spielt: Nach der Machtergreifung, während der Olympiade im Jahr 1936, bei Kriegsausbruch 1939 sowie ab 1944 kurz vor Kriegsende - da geht es laut Friedrich fast nur noch darum, dass die Widerstandskämpfer überhaupt überleben.

Widerstand kann erfolgreich sein!

Das sei überhaupt das wichtigste Ziel im Spiel: Schrecken und Terror zu überleben und es bis in das Jahr 1945 zu schaffen. Die Entwickler denken allerdings derzeit darüber nach, ob sie dem Spieler die Möglichkeit geben sollen, gegen das Regime zu gewinnen. Auslöser für diese Überlegungen waren Anregungen von mehreren Historikern. Diese hätten darauf hingewiesen, dass es ein paar der breiten Öffentlichkeit wenig bekannte Momente gegeben habe, in denen die Geschichte auch anders hätte verlaufen können, sagt Friedrich.

Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Er nennt als ein Beispiel die Pläne von Polen, Deutschland im Falle der frühen Wiederbewaffnung anzugreifen - was nicht geschah, weil die Nazis das ausreichend lange geheim halten konnten. Im Spiel könnte es etwa möglich werden, dem Nachbarn Informationen aus dem Widerstand darüber zukommen zu lassen. Das Team habe diese Überlegungen zuerst befremdlich gefunden, diskutiere aber weiter, erzählt Jörg Friedrich. Immerhin könne der Spieler so lernen, dass sich Widerstand auch gegen ein vermeintlich unerschütterliches Unrechtsregime lohnen kann.

Wie auch immer sich Paintbucket entscheidet: Wir finden das Spiel und die Überlegungen dahinter so interessant und diskussionswürdig, dass uns erst ganz am Ende des Termins die Sache mit den Hakenkreuzen wieder einfällt - und wir gar nicht sicher sind, ob die Symbole nun zu sehen waren oder nicht. Wir überprüfen es: Sie waren zu sehen, klein und unauffällig in einer Grafik auf der Armbinde von ein paar Nazis.

Through the Darkest of Times entsteht für Windows-PC. Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen, aber das Programm soll in den nächsten Wochen oder Monaten als Early Access erscheinen. Details dazu liegen bislang nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Through the Darkest of Times: Rundenbasierter Widerstand gegen Nazis
  1.  
  2. 1
  3. 2


olleIcke 28. Aug 2018

Cool Danke!

KlOis 27. Aug 2018

es geht hier auch darum es im kollektiven Gedächtniss zu behalten und nicht nur um die...

SanderK 27. Aug 2018

Menschen tendieren in vielen Fällen, Dinge möglichst einfach zu sehen, damit sie es...

windbeutel 26. Aug 2018

Danke! Mit Fakten kann man diese Trolle einfach als lächerliche Idioten bloßstellen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /