Abo
  • IT-Karriere:

Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das auf der Build gezeigte Startmenü
Das auf der Build gezeigte Startmenü (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Beim chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo hat Microsoft China einen kleinen Ausblick auf Windows 9 gegeben. Die Nachricht wurde kurz darauf wieder gelöscht, festgehalten hat sie aber die Webseite CNbeta. Darin ist zu lesen, dass Windows 9 "bald kommen" werde, zudem fragten die Microsoft-Manager die Nutzer offenbar scherzhaft, ob man denn nicht wieder ein Startmenü unten links auf dem Desktop einbinden solle.

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Dass es wieder ein Startmenü ohne den Aufruf des Homescreens mit Kacheloberfläche geben wird, hatte Microsoft bereits auf seiner Konferenz Build im April 2014 angekündigt. Dort wurde ebenfalls nur ganz kurz eine Version des Menüs mit Live-Inhalten der Kacheln des Modern UI gezeigt - wie die Funktion inzwischen aussieht, behält Microsoft noch für sich. Der Wegfall des Startmenüs und die Trennung zwischen Desktop- und Kacheloberfläche ist seit Windows 8 einer der häufigsten Kritikpunkte an den neuen Windows-Versionen.

Mit Windows 9, das unter dem Codenamen Threshold entwickelt wird, soll das Startmenü nun wohl zurückkommen, und das schneller als bisher angenommen. Nach unbestätigten Informationen will Microsoft eine öffentliche Vorabversion von Windows 9 bereits am 30. September 2014 ankündigen oder auch schon zur Verfügung stellen. Mit einem Marktstart noch im gleichen Jahr ist allerdings nicht mehr zu rechnen, üblicherweise vergeht bei neuen Windows-Versionen von der ersten Beta bis zum Release rund ein halbes Jahr. In dieser Zeit wird das Betriebssystem nicht nur getestet, es werden meist auch funktionale Änderungen sowie leichte Überarbeitungen des Designs vorgenommen.

Das dürfte auch für das Bild gelten, das Microsoft China in seine Weibo-Nachricht eingebettet hatte. Es zeigt die Ziffer 9, die durch Kacheln dargestellt ist. Dabei handelt es sich aber aller Wahrscheinlichkeit nicht um das endgültige Logo von Threshold, denn das Bild kursiert schon seit Anfang 2014 als Wallpaper aus dem Grafikblog Shy Designs.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

gadthrawn 04. Sep 2014

Das Startmenü ist unter 8 Mist. Ich habe sowohl beruflich als auch privat etliches an...

Neuro-Chef 03. Sep 2014

Ein echter Pro Shortcutter! Ich klicke da, wie mir gerade auffällt, immer nur zum...

bitbreaker 03. Sep 2014

Ja, habe den Satz auch nicht so recht verstanden. Zumindest recht ungelenk formuliert..

dschinn1001 02. Sep 2014

verstehe so ganz nicht, wer noch alles nur "scherzen" will ?! jetzt im Herbst wimmelt es...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /