• IT-Karriere:
  • Services:

Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.

Ein Test von veröffentlicht am
Threadripper 3970X im Test
Threadripper 3970X im Test (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nachdem Intel heute Morgen mit dem Core i9-10980XE (Test) eine direkte Konfrontation mit AMDs Threadripper v3 alias Castle Peak noch vermieden hatte, muss sich der einstige Marktführer nun stellen: Der 32-kernige Threadripper 3970X und der 24-kernige Threadripper 3960X sind zwar teurer, aber auch drastisch schneller und die Plattform ist moderner ausgestattet.

Inhalt:
  1. Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
  2. Fünf Chiplets auf TR4+
  3. Intels i9 ist chancenlos
  4. Verfügbarkeit und Fazit

Die beiden Prozessoren stellen dabei eine Mischung aus den im Consumer-Bereich verfügbaren Ryzen wie dem 3950X (Test) und den Epyc 7002 für Server dar. Dieses Segment bezeichnen die Hersteller gerne als HEDT (Highend Desktop), welches sich an Enthusiasten richtet und in vielerlei Hinsicht einer Workstation entspricht. Die Threadripper v3 eignen sich problemlos für größere 4K- oder aufwendige Render-Projekte, da auch 256 GByte Arbeitsspeicher und multiple schnelle SSDs installiert werden können.

  • Auf Seite 1 sprechen wir über die Specs der Threadripper v3.
  • Auf Seite 2 erläutern wir das Chiplet-Design und Sockel TR4+.
  • Auf Seite 3 folgen Benchmarks unter Win10 und unter Linux.
  • Auf Seite 4 ziehen wir ein Fazit zum TR 3970X und zum TR 3960X.

  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Super, 32 GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1909, GF 441.20 (Bild: Golem.de)
  • Threadripper 3970X (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Threadripper 3970X (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Threadripper 3970X (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die Threadripper v3 nutzen fünf Chiplets. (Bild: AMD)
  • Ein I/O-Die wird mit vier CPU-Dies kombiniert. (Bild: AMD)
  • Diese Topology hilft unter Windows 10. (Bild: AMD)
  • Blockdiagramm der sTRX4-Plattform  (Bild: AMD)
Threadripper 3970X (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Technisch, zumindest was die Fertigung und die Microarchitektur anbelangt, entsprechen die Threadripper v3 den bisherigen Ryzen 3000: AMD kombiniert mehrere Chips zu einem Prozessor, wobei einer mit 12 nm und vier mit 7 nm produziert werden. Die eigentlichen CPU-Kerne nutzen die Zen-2-Technik: Hier gibt es eine Perceptron-basierte Sprungvorhersage und eine Tage-Sprungvorhersage, der L1-Instruktionen-Cache wurde zugunsten des verdoppelten Micro-Op-Caches halbiert.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Im Backend existieren mehr Einheiten, die Bandbreite für Lade-/Speichereinheiten und L1-Daten-Cache stieg massiv an. Das ist wichtig, denn die Gleitkomma-Pipelines arbeiten nun mit 256 Bit statt mit 128 Bit und können AVX2-Befehle in einem Takt abarbeiten. Viele Encoder- und Render-Anwendungen nutzen mittlerweile derartige Operationen, um die Berechnungen zu beschleunigen.

Auf CPU-Chip-Ebene wurde zudem der L3-Cache von 8 MByte auf 16 MByte verdoppelt und der Speichercontroller kann nun offiziell mit DDR4-3200 statt DDR4-2933 umgehen. AMD spricht auf die CPU-Kerne bezogen von einer um 15 Prozent höheren IPC, die Verbesserung beim L3-Cache und beim Speicher sowie dem Takt steigern die Leistung noch weiter. Die Threadripper v3 haben in 7 nm gefertigte Cores, weshalb AMD die Frequenz verglichen mit den Threadrippern 1000/2000 steigern konnte.

KerneL3-CacheBasistaktBoostSpeicherTDPLaunch-Preis
Threadripper 3990X64 + SMT256 MByte2,9 GHz4,3 GHzDDR4-3200280W3.990 USD (?)
Threadripper 3970X32 + SMT128 MByte3,7 GHz4,5 GHzDDR4-3200280W2.000 USD (2.160 Euro)
Threadripper 3960X24 + SMT128 MByte3,8 GHz4,5 GHzDDR4-3200280W1.400 USD (1.510 Euro)
Spezifikationen von AMDs Threadripper 3000 (Castle Peak)

Beide Threadripper v3 erreichen in der Spitze kurzfristig bis zu 4,5 GHz und damit so viel wie ein Ryzen 7 3800X (Test). AMD setzt auf zwei besonders hoch taktende Kerne, diese befinden sich im sogenannten CCD4. Damit sind die Compute Cache Dies gemeint, denn jeder Threadripper v3 besteht aus fünf Chiplets.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Fünf Chiplets auf TR4+ 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. (u. a. Doom Eternal, Final Fantasy 7 HD Remake, Resident Evil , WWE 2K20, Red Dead Redemption 2...
  3. (u. a. This War of Mine für 6,99€, Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia...

FreiGeistler 03. Dez 2019

Windows Hintergrundprozesse. Windows 8/10 hat eine Flut von über 100 zusätzlichwn gebracht.

ms (Golem.de) 28. Nov 2019

Wenn es unter Dauerlast mehr als 95W beim 9900K sind, dann liegt es am Mainboard und...

Copper 28. Nov 2019

Zudem sind Intels CPU-Designs auch relativ stark mit dem Fertigungsprozess verbandelt...

Copper 28. Nov 2019

Der Ringbus hat tatsächlich prinzipbedingt etwas geringere Latenzen als AMDs IF, der das...

Copper 28. Nov 2019

Numbercruncher für FEA?


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Lkw-Steuerung: Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt
Lkw-Steuerung
Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt

Noch fernsteuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /