Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU

Erstmals seit dem Athlon 64 verkauft AMD wieder Prozessoren, die Intels Topmodell schlagen. Der Ryzen Threadripper 1950X und der 1920X punkten mit enorm hoher Multithread-Leistung, und auch für Spiele haben die CPUs einige Optimierungen erhalten.

Ein Test von veröffentlicht am
Ryzen Threadripper 1950X
Ryzen Threadripper 1950X (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Erinnert sich noch jemand an die Gallatin-CPUs? Die hatte Intel im September 2003 als Pentium 4 Extreme Edition mit 3,2 GHz nur wenige Tage vor AMDs Athlon 64 vorgestellt. Und obwohl der P4EE als Server-Abkömmling mit damals absurd großen 2 MByte an L3-Cache antrat, konnte er den Athlon 64 FX-51 nicht durchweg überholen. Über ein Jahrzehnt später hat Intel erst kürzlich mit dem zehnkernigen Core i9-7900X, ebenfalls einem Xeon-basierten Chip, vorgelegt, und AMD kontert mit den neuen, Ryzen Threadripper genannten CPUs.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
Ein Test von Ingo Pakalski


Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


    •  /