THQ Nordic: Neue Trailer für Gothic, Outcast 2 und Jagged Alliance 3

Bei einer Onlinepräsentation hat der Publisher THQ Nordic neue Bilder einer Reihe von Spielen gezeigt - darunter auch das Gothic-Remake.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Die namenlosen Helden kehren zurück.
Die namenlosen Helden kehren zurück. (Bild: THQ Nordic)

Neben der Neuankündigung eines Remakes von Alone in the Dark hat THQ Nordic am vergangenen Freitag auch neues Videomaterial zu weiteren Spieleserien gezeigt - darunter Jagged Alliance 3, Outcast 2 und das Remake des Rollenspiels Gothic.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  2. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
Detailsuche

Von dem mittlerweile offiziell in der Entwicklung befindlichen Remake zeigte THQ Nordic im neuen Videomaterial noch kein Gameplay, sondern lediglich Eindrücke aus den Minenstollen des Spielgebiets sowie bereits von den aus dem Original bekannten Monstern.

Das Remake von Piranha Bytes Gothic wurde bereits kontrovers diskutiert. Ende 2019 veröffentlichte THQ Nordic eine spielbare Demo auf Steam, um Feedback der Fans einzusammeln. Die reagierten mit gemischten Gefühlen. Das 2001 veröffentlichte Rollenspiel gilt als Kult.

Das Studio hinter den ersten beiden Teilen ist nicht direkt involviert, die Entwicklung des Remakes übernimmt stattdessen Alkimia Interactive aus Barcelona. Das Essener Studio Piranha Bytes arbeitete zuletzt mit Elex 2 an einem eigenen Open-World-Rollenspiel. Seit 2019 gehört Piranha Bytes ebenfalls zu THQ Nordic.

Fortsetzungen, die bislang gescheitert sind

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch der dritte Teil des rundenbasierten Taktikspiels Jagged Alliance wurde bereits im September 2021 angekündigt. Ein neuer Trailer zeigte nun Gameplay-Szenen und gibt einen Vorgeschmack auf die Handlung.

Der Weg zu einem offiziellen dritten Teil war lang. Mitte der 2000er-Jahre arbeitete ein russisches Entwicklerstudio an Jagged Alliance 3D. 2010 sicherte sich ein hessisches Studio die Rechte an der Serie und kündigte einen dritten Teil an. Beide Spiele sind nie erschienen - im Gegensatz zum 2013 über Kickstarter finanzierten Jagged Alliance Flashback, das beim Release größtenteils negative Rezensionen erhielt.

Jagged Alliance 3

Eine ähnlich lange Geschichte hat das im Jahr 1999 erschienene Open-World-Action-Adventure Outcast hinter sich. Über Jahre hinweg gab es Versuche, die Marke wiederzubeleben. 2002 meldeten die Entwickler der Fortsetzung Insolvenz an. Erst 2013 konnten die Macher des Originals die Rechte daran zurückerlangen, kurz darauf startete eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter.

2021 kündigte THQ Nordic einen zweiten Teil unter dem Namen Outcast 2: A New Beginning an. Mit neuen Spielszenen untermauert der Publisher nun, dass der Teil diesmal auch wirklich fertiggestellt werden könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /